Ludwigshafen-Oggersheim: Frau verstirbt am Bahnhof Oggersheim – Oduktionsergebnis

Symbolbild, Kriminalpolizei, Dienstmarke
Symbolbild Dienstmarke

Ludwigshafen-Oggersheim (ots) – Am 04.04.2019 gegen 13:15 Uhr wurde der Polizei eine Frau gemeldet, die neben den Gleisen am Bahnhof Oggersheim in der Prälat-Caire-Straße lag.

Die eintreffenden Polizeibeamten fanden die Frau bewusstlos vor und begannen mit Erste Hilfe Maßnahmen, die durch den ebenfalls alarmierten Rettungsdienst fortgeführt wurden.

Leider konnte die Frau nicht mehr gerettet werden, sie verstarb noch vor Ort.

Der Zugverkehr wurde während der Reanimierungsmaßnahmen eingestellt. Die Kriminalpolizei Ludwigshafen hat die Ermittlungen zur Identität der Frau und der genauen Todesursache aufgenommen. Nach dem Stand der derzeitigen Ermittlungen wurde die Frau nicht von einem Zug erfasst. Es gibt keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de zu melden.

Update 05.04.2019 um 10:15 Uhr:

Bei der gestern ( 04.04.2019 ) am Bahnhof in Oggersheim verstorbenen Frau handelt es sich um eine 79-Jährige aus Ludwigshafen.
Bislang liegen keine Anhaltspunkte auf Fremdeinwirkung oder Suizid vor.
Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Ludwigshafen dauern an.

Nachmeldung vom 11.04.2019:

Bei der gestrigen Obduktion der am 04.04.2019 am Bahnhof in Oggersheim verstorbenen 79-Jährigen konnte als Todesursache ein inneres Verbluten nach Sturz aus hoher Höhe festgestellt werden.

Aufgrund der Obduktion gab es keine Hinweise auf Fremdeinwirkung Dritter.