Limburg-Weilburg: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Verhaftung_Handschellen
Symbolbild

Limburg-Weilburg – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Mehrere Männer überfallen Mitarbeiter von Schlüsseldienst, Hadamar-Oberzeuzheim

(si)Am Mittwochabend meldete sich der Mitarbeiter eines Schlüsseldienstes telefonisch bei der Polizei in Limburg und gab an, von mehreren Männern auf dem Parkplatz des Schützenhauses in Oberzeuzheim überfallen worden zu sein. Laut den Angaben des Mannes, war er am Mittwoch gegen 21.30 Uhr zu einem Auftrag in die Waldstraße in Oberzeuzheim entsandt worden.

Auf dem Parkplatz des Schützenhauses angekommen, hätten ihn dann mehrere Männer bedroht und schließlich gefesselt. Bevor die Männer im Anschluss mit einem hellen Porsche sowie einem dunklen VW Golf VI und einem hellblauen VW Passat die Flucht ergriffen, sollen die Männer unter anderem mehrere Werkzeuge sowie das Bargeld ihres Opfers im Gesamtwert von rund 2.500 Euro an sich genommen haben. Ein weiterer Täter soll zunächst noch die Fesseln des Opfers gelöst haben, bevor er etwas später als seine Mittäter mit einem weiteren dunklen Golf VI davonfuhr.

  • Vier der mindestens sechs Angreifer konnten von dem Mitarbeiter des Schlüsseldienstes als Südländer beschrieben werden. Zudem sollen sie alle etwa 25 Jahre alt gewesen sein und dunkelfarbene Mützen getragen haben. Der Täter, welcher die Fesseln gelöst haben soll, wird als etwa 1,75 m groß sowie schlank mit einem Vollbart und dunkler Bekleidung beschrieben. Ein weiterer Täter soll ebenfalls 1,75 m groß, aber kräftig gewesen sein und ein weißes Sweatshirt mit Kapuze getragen haben. Ein weiterer Angreifer sei auffallend groß, etwa 1,90 m, und ebenfalls kräftig mit Ziegenbart gewesen. Eine vierte Person wird als auffallend klein, circa 1,65 m, und dünn beschrieben. Diese Person soll eine blaue Jeans und eine schwarze Trainingsjacke getragen haben.

Zudem sollen an allen vier Fluchtfahrzeugen keine Kennzeichen abgebracht gewesen sein. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

Mehrfach- und Intensivtäter festgenommen, Waldbrunn

(ho)Mit einer einzigen Autofahrt hat sich gestern ein 32-jähriger Limburger gleich mehrere Strafanzeigen eingehandelt und wurde daraufhin von der Polizei festgenommen. Der als Mehrfach- und Intensivtäter polizeilich bekannte Mann wurde in der Steinbacher Straße in Ellar von einer Streife der Limburger Polizei gestoppt und einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Mann unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln mit seinem Opel unterwegs war. Zwar konnten die Beamten bei dem Beschuldigten eine Blutentnahme durchführen, jedoch seinen Führerschein nicht sicherstellen, da er überhaupt keinen besitzt.

Als die Beamten den Opel des 32-Jährigen genauer unter die Lupe nahmen stellten sie fest, dass an dem Wagen außerdem noch gestohlene Kennzeichen angebracht waren. Diese waren am 21.03.2019 in Limburg am Sportzentrum von einem BMW gestohlen worden. Die Fahrt endete zu guter Letzt im Polizeigewahrsam, nachdem feststand, dass gegen den Mann mehrere Haftbefehle unter anderem wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetzt bestanden. Er wurde heute Morgen einem Haftrichter vorgeführt.

Polizei beendet mutmaßliche Drogenfahrt, Brechen

(ho)Die Limburger Polizei hat in der vergangenen Nacht eine mutmaßliche Drogenfahrt im Bereich der B 8 beendet und einen 40-jährigen Autofahrer aus dem Verkehrt gezogen. Der Mann war mit seinem Opel Corsa auf dem Fahrradweg parallel der Bundesstraße, zwischen Lindenholzhausen und dem Bahnübergang in Brechen unterwegs und fiel dabei einer Streifenwagenbesatzung auf. Bei der Kontrolle entstand der Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Dies bestätigte ein entsprechender Drogentest, der anzeigte, dass der Mann Metamphetamin zu sich genommen hatte.

Um diesbezüglich Gewissheit zu bekommen wurde der Mann festgenommen und musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Anschließend wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen der möglichen Drogenfahrt eingeleitet.

Fußgängerin angefahren – Autofahrer flüchtet, Limburg

(ho)Am Dienstagmittag ist in der Diezer Straße in Limburg eine 30-jährige Fußgängerin von einem Pkw angefahren und dabei leicht verletzt worden. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um die Folgen seines Verhaltens zu kümmern.

Den Angaben der Geschädigten zufolge, stand der Wagen des Unfallverursachers an der Einmündung Diezer Straße Ecke Weiersteinstraße im Bereich des Gehwegs. Um an dem Wagen vorbei zu laufen betrat sie die Fahrbahn und wurde in diesem Moment angefahren, als sich der Pkw in Bewegung setzte. Doch anstatt sich um die verletzt Frau zu kümmern, gab der Fahrer Gas und flüchtete von der Unfallstelle. Es soll sich um einen silbernen Pkw mit Limburger Kennzeichen (LM) handeln. Weitere Informationen zum Fahrer liegen derzeit nicht vor. Die Polizei in Limburg nimmt Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 entgegen.

Aktueller Blitzerreport des Kreises Limburg-Weilburg

Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeits-überwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit.

Nachfolgend finden sie die Messstellen der Polizei für die kommende Woche im Bereich Limburg-Weilburg:
  • Freitag: Gemarkung Hünfelden, Landesstraße 3030, Gnadenthal

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichen, auch unangekündigte Messstellen geben kann.