Heidelberg: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht, Zivilstreife
Symbolbild Polizei

Heidelberg – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Heidelberg-Neuenheim: Unbekannter Autofahrer nimmt Linienbus die Vorfahrt – Fahrgast stürzt und verletzt sich – Polizei sucht Zeugen

(ots) – Ein unbekannter Autofahrer verursachte am Samstagmorgen im Stadtteil Neuenheim einen Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Der Unbekannte war kurz nach 8 Uhr mit seinem Mercedes in der Keplerstraße in Richtung Berliner Straße unterwegs. An der Kreuzung zur Mönchhofstraße nahm er einem Linienbus die Vorfahrt. Der Fahrer des Busses, der in Richtung Mönchhofplatz fuhr, musste stark bremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Hierdurch stürzte ein Fahrgast und zog sich Verletzungen am Kopf zu. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Mercedes-Fahrer hielt kurz an, setzte seinen Weg anschließend in Richtung Berliner Straße fort.

Bei dem unfallverursachenden Fahrzeug soll es sich um einen schwarzen Mercedes gehandelt haben. Hinweise zum Fahrer liegen bislang nicht vor.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise zum Verursacherfahrzeug und dessen Fahrer geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Heidelberg, Tel.: 0621/174-4140 zu melden.

Heidelberg: Versuchter Wohnungseinbruch

(ots) – In die Wohnung eines Anwesens in der Henkel-Teroson-Straße im Heidelberger Stadtteil Pfaffengrund versuchten zwischen Freitag und Sonntag bislang unbekannte Täter einzubrechen. Am Freitagnachmittag hatte der Geschädigte seine Wohnung verlassen und bei Rückkehr am Sonntagabend kurz nach 21 Uhr eine eingeschlagene Fensterscheibe sowie die Hebelversuche an der Haustüre bemerkt. Offenbar schafften es die Täter nicht ins Innere der Wohnung. Die Schadenshöhe ist aktuell noch nicht bezifferbar.

Zeugen bzw. Bewohner, des Hauses, die evtl. Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heidelberg-Süd, Tel.: 06221/3418-0, oder bei der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.: 0621/174-4444, zu melden.