Heidelberg: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, BW, Mannschaftsbus
Symbolbild, Polizei, BW (Foto: Holger Knecht)

Heidelberg – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Heidelberg-Emmertsgrund: 20-jähriger Dennis S. vermisst – Vermisster wieder aufgefunden

(ots) – Der vermisste Dennis S. wurde bereits am Mittwochabend durch Zugpersonal in einem ICE nach Frankfurt wohlbehalten angetroffen und der Polizei überstellt. Da er nicht in der Lage war, sich zu artikulieren und Angaben zu seiner Person zu machen, wurde er zunächst in die Obhut einer Jugendeinrichtung übergeben. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte ein Bezug zu hiesigem Vermisstenfall hergestellt werden. Die Eltern des 20-Jährigen wurden verständigt. Diese holen ihren Sohn im Laufe des Tages in der Jugendeinrichtung ab.

Alle Medien werden gebeten, die zu Fahndungszwecken veröffentlichten Bilder der Vermissten aus ihren Online-Bereichen zu löschen.

Heidelberg-Emmertsgrund: 20-jähriger Dennis S. vermisst – Zeugen dringend gesucht

(ots) – Der 20-jährige Dennis S. aus Heidelberg wird seit Mittwochmittag, 20.03.2019 vermisst. Der Vermisste sei nach Beendigung seiner Arbeit noch an seinen Wohnort im Stadtteil Emmertsgrund zurückgekehrt und habe kurz vor 17 Uhr noch an der elterlichen Wohnung geklingelt. Anschließend habe er sich jedoch nicht in die Wohnung begeben, sondern ist seither nicht mehr auffindbar.

Der Vermisste wird wie folgt beschrieben:
  • 20 Jahre alt
  • Ca. 160 cm groß,
  • Schlank
  • Braune nackenlange Haare
  • Bekleidet mit grauer Kapuzenjacke und grüner Camouflage-Hose
  • Trug eine rote Basecap und schwarz-weisse Schuhe mit Klettverschluss
  • Hatte einen blauen Spongebob-Rucksack bei sich

Der Vermisste kann sich nicht artikulieren und ist dringend auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich der 20-Jährige in einer hilflosen Lage befindet. Er soll nach derzeitigem Erkenntnisstand zuletzt gegen 17.15 Uhr im Bereich eines Einkaufszentrums in Rohrbach-Süd gesehen worden sein.

Das Fachdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Fahndung nach dem vermissten Dennis S. aufgenommen.

Hinweise bitte über den Polizeinotruf 110 oder an den Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.: 0621/174-4444.

Heidelberg: Auffahrunfall fordert drei Leichtverletzte – hoher Schaden

(ots) – Zu einem Auffahrunfall kam es am Mittwoch gegen 17.20 Uhr auf der B 37 in Höhe des Iqbal-Ufers. Eine 41-jährige Seat Alhambra-Fahrerin achtete nicht genügend auf den vor ihr liegenden Verkehrsraum und krachte auf den verkehrsbedingt abbremsenden BMW einer aus Schönbrunn stammenden Frau. Ihr Wagen schleuderte in der Folge auf einen weiteren Opel Tigra.

Alle drei Fahrerinnen zogen sich Verletzungen zu und mussten an der Unfallstelle erstversorgt werden. Die BMW-Fahrerin kam zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Den nicht mehr fahrbereiten Seat transportierte ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle ab. Die Höhe des Gesamtschadens beziffert die Polizei auf über 30.000 Euro.

Heidelberg – Zwei Verletzte bei Kollision zwischen Taxi und Pkw – Zeugenaufruf

(ots) – Am 20.03.2019, um 20.50 Uhr, befuhr ein 60-jähriger Mann aus Heidelberg mit seinem Volvo die Schlierbacher Landstraße (B 37) in östlicher Richtung.

In Höhe Karlstorbahnhof fuhr er in die Einfahrt des Busbahnhofsbereichs, um zu wenden und wieder zurück in Richtung Stadt zu fahren. Hierbei kam es zur Kollision mit einem auf der Schlierbacher Landstraße in östlicher Richtung fahrenden Taxis. Dessen 55-jähriger Fahrer sowie sein Beifahrer, beide aus Mosbach, erlitten Prellungen und wurden vorsorglich in die Chirurgie Heidelberg verbracht. Der Fahrer des Volvo blieb unverletzt.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Am Volvo entstand ein Schaden in Höhe von 8.000 Euro, der Schaden am VW Caddy wurde auf 5.000 Euro geschätzt. Da der Unfallhergang noch unklar ist, werden Zeugen gebeten, sich bei der Verkehrsunfallaufnahme Heidelberg unter der 0621/174-4140 zu melden.