Südhessen: Die Polizei-News

Handschellen_Symbolbild Polizei Südhessen
Symbolbild Polizei Südhessen

Südhessen – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Darmstadt

Auseinandersetzung am Luisenplatz – Zeugen gesucht

Darmstadt (ots) – Nach einer Auseinandersetzung am Luisenplatz, bei dem nach Zeugenaussagen ein Einzelner von mehreren Personen attackiert worden sein soll, sucht die Polizei neben Zeugen auch den mutmaßlichen Geschädigten.

Gegen 20 Uhr wurde über Notruf gemeldet, dass auf dem Luisenplatz eine größere Schlägerei stattfinden würde. Bei Eintreffen alarmierter Polizeistreifen konnten aber keine Beteiligten mehr angetroffen werden.

Zivilfahnder der Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg stießen in einer Straßenbahn auf einen Zeugen, der angab, dass ein Mann von einer mindestens 10-köpfigen Gruppe angegangen wurde. Er habe ihn in die Bahn gezogen, um ihn zu schützen. Der Geschädigte sei an der Schulstraße ausgestiegen, da er nach Griesheim wollte. Trotz offensichtlicher Verletzung hat er sich jedoch nicht bei den Beamten gemeldet. Bei den mutmaßlichen Angreifern soll es sich nach Zeugenaussagen um Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren gehandelt haben.

Im Anschluss an die polizeiliche Fahndung haben Polizeikräfte eine Gruppe am Luisencenter überprüft. Ob sie bei der Auseinandersetzung beteiligt waren, müssen die weiteren Nachforschungen zeigen. Zeugen sowie das mutmaßliche Opfer werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151/969-0 bei der Ermittlungsgruppe Darmstadt City zu melden.

Falsche Polizeibeamte

Darmstadt (ots) – Betrüger haben am Dienstag (19.03.) wieder vermehrt Bürgerinnen und Bürger in Darmstadt angerufen und versucht, mit der altbekannten Masche “Falsche Polizeibeamte” Beute zu machen. Am frühen Nachmittag wurden insgesamt über 20 solcher betrügerischen Anrufe bei der Polizei gemeldet. Schwerpunkt der Kriminellen war offensichtlich die Heimstättensiedlung. Bislang ist noch kein Fall bekannt, in denen die Täter Geld oder Wertgegenstände erbeuten konnten.

Die Polizei warnt weiterhin vor der miesen Masche. Geben Sie keine persönlichen Daten oder Angaben zu Ihren Lebensverhältnissen preis. Machen Sie niemals Angaben zu Wertsachen oder Vermögenswerten. Polizeibeamte fragen Sie nicht nach persönlichen Geldverstecken. Die Polizei stellt kein Bargeld oder sonstige Wertsachen vorsorglich sicher. Beenden Sie das Gespräch und verständigen Sie die die örtliche Polizei oder wählen Sie den Polizeinotruf Polizei 110.

Die Polizei ruft übrigens niemals mit der Notrufnummer 110 oder ähnlicher Kombination an!

Zeugen nach zwei Einbrüchen gesucht

Darmstadt (ots) – Nach zwei Einbrüchen am Dienstag (19.03.) hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen.
Zwischen 13.30 Uhr und 22.30 Uhr drangen bislang noch unbekannte Täter durch die aufgehebelte Balkontür in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Händelstraße im Stadtteil Wixhausen ein. Im Inneren wurden sätmliche Wohnräume durchwühlt und durchsucht. Mit Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro entkamen die Kriminellen anschließend unerkannt.
Ebenfalls mit Schmuck entkamen Einbrecher bei einem gleichgelagerten Fall in der Straße “Am Brombeerberg” in Arheilgen. Zwischen 17.15 Uhr und 21.40 Uhr brachen die Täter eine Seitentür zu dem Reihenhaus auf. Der Wert der erbeuteten Schmuckstücke dürfte ebenfalls bei mehreren Tausend Euro liegen.

Das Kommissariat 21/22 hofft bei den Ermittlungen auf Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer hat Verdächtiges bemerkt? Ob ein Tatzusammenhang vorliegt, müssen die weiteren Nachforschungen zeigen. Die Beamten sind unter der Rufnummer 06151/969-0 zu erreichen.

Darmstadt-Dieburg

Eppertshausen: Polizei ermittelt wegen Einbruchs in Hotelgaststätte

(ots) – Innerhalb von 20 Minuten erbeuteten Kriminelle am frühen Mittwochmorgen (20.03.) Bargeld aus einer Hotelgaststätte in der Dieburger Straße. In der Zeit zwischen 2.20 Uhr und 2.40 Uhr hebelten die Diebe ein Fenster zur Gaststätte auf. In den Räumen suchten sie im Anschluss nach Bargeld, bis sie fündig wurden. Mit ihrer Beute, die nur aus wenigen Euros bestand, flüchteten die Täter unerkannt. Der durch den Einbruch verursachte Sachschaden wird auf über 400 Euro geschätzt.

Die Ermittlungsgruppe der Dieburger Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dieser Tat geben können. Unter der Rufnummer 06071/9656-0 werden diese gebeten, sich zu melden.

Groß-Zimmern: Polizei ermittelt gegen Jugendliche nach Messereinsatz

(ots) – Nach einer körperlichen Auseinandersetzung am Montagabend (18.03.) zwischen mehreren Jugendlichen, konnte die Polizei aus Dieburg einen schnellen Ermittlungserfolg verzeichnen und keine 24 Stunden nach der Tat zwei Tatverdächtige, im Alter von 15 und 16 Jahren, vorläufig festnehmen. Kurz nach 21 Uhr gerieten zwei Gruppen von Jugendlichen auf einem Parkplatz in der Waldstraße aus bislang ungeklärten Gründen aneinander. Während des anschließenden Faustkampfs wurden zwei 15-Jährige durch Schnitte an den Beinen und am Unterarm verletzt. Die Täter ergriffen daraufhin die Flucht. Die beiden Verletzten mussten ihre Schnittwunden im Krankenhaus behandelt lassen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand handelt es bei den Schnittwunden um leichte Verletzungen.

Die noch am Abend eingeleiteten Ermittlungen brachten die Beamten auf die Spur des einen Tatverdächtigen, der noch am selben Abend zu Hause festgenommen werden konnte. Nachdem dieser am Dienstagmorgen (19.03.) in der Schule fehlte, meldete sich der zweite Tatverdächtige bei der Polizei. Dieser steht im Verdacht die beiden 15-Jährigen mit einem Messer geschnitten zu haben. Was die Auseinandersetzung auslöste, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.

Die Polizei in Dieburg sucht für den Fortgang der Ermittlungen noch weitere Zeugen, die Hinweise zu dieser Tat geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06071/9656-0 zu melden

Griesheim: Verkehrskontrollen im Stadtgebiet

(ots) – Im Laufe des Dienstagabends (19.03.) haben Polizeikräfte im Stadtgebiet sowie parallel in Griesheim Verkehrskontrollen durchgeführt. Insgesamt stoppten die Polizisten 63 Autos sowie 75 Fahrradfahrer und überprüfte 156 Personen. Der Schwerpunkt der Kontrollen lag im Bereich des City-Rings sowie auf der Rheinstraße, Hochschulstraße und im Schlossgraben.

In Griesheim konzentrierte sich der Einsatz auf den Nordring. Wegen festgestellten Verstößen, unter anderem wegen nicht angelegten Sicherheitsgurten oder nicht vorhandener Beleuchtungseinrichtung am Rad, erhoben die Beamten Verwarnungsgelder oder leiteten Bußgeldverfahren ein.
Auf Bürgergespräche setzten die Einsatzkräfte hingegen bei Fußgängern und Radfahrern, die den City-Ring auf Höhe der Pädagogstraße überquerten.
Zwei Drogenvortests sowie 11 Atemalkoholkontrollen verliefen negativ.

Der Einsatz, der auch von Mitarbeitern der Kommunalpolizei unterstützt wurde, ging bis in die späten Abendstunden.

Reinheim: Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung an Auto

(ots) – Einen Sachschaden von zirka 1000 Euro verursachten am Dienstagmorgen (19.03.) Kriminelle an einem in der Straße “Westring” geparkten weißen Ford Transit. In der Zeit zwischen 08.45 Uhr und 10.30 Uhr zerkratzten Unbekannte die rechte Fahrzeugseite und flüchteten.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06154/ 6330-0 bei der Polizei in Ober-Ramstadt zu melden.

Pfungstadt: Auto in Fabrikstraße beschädigt

(ots) – Am Dienstag (19.03.) gegen 15 Uhr stellte eine Pfungstädterin Beschädigungen an ihrem schwarzen Peugeot fest. Das Auto stellte sie bereits Samstagnacht (16.03.) in der Fabrikstraße ab. In dieser Zeit zerkratzten Unbekannte das Fahrzeug und verursachten dadurch einen Schaden von zirka 2000 Euro.

Die Polizei in Pfungstadt hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und sucht Zeugen. Hinweise zu dieser Tat können unter der Rufnummer 06157/9509-0 mitgeteilt werden.

Babenhausen: Geldbörse und Mobiltelefon aus LKW entwendet

(ots) – Nur 15 Minuten reichten Kriminellen am Dienstagnachmittag (19.03.) aus, um Bargeld und ein Mobiltelefon im Gesamtwert von zirka 600 Euro zu erbeuten. Während der Belieferung eines Getränkemarkts in der Siemensstraße, nutzten die Diebe die kurze Zeitspanne zwischen 13.45 Uhr und 14 Uhr aus und machten aus dem unverschlossen LKW Beute. Der Fahrer stellte den Diebstahl schnell fest, doch die Täter waren schon unerkannt geflüchtet.

Wer diese Tat beobachtet hat oder Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 06071/9656-0 bei der Polizei in Dieburg zu melden.

Dieburg: Wohnmobil nach Einbruch gestohlen

(ots) – Über ein Fenster gelangten Einbrecher am Dienstag (19.03.) in der Zeit zwischen 13.30 Uhr und 21.50 Uhr in eine Erdgeschosswohnung in der “Hohe Straße”. Nach der anschließenden Durchsuchung der Räumlichkeiten erbeuteten diese Bargeld, Schmuck sowie einen Fahrzeugschlüssel eines Wohnmobils der Marke FIAT. Im Anschluss traten die Kriminellen mit dem auf dem Hof parkenden weißen Wohnmobil des Modells Ducato die Flucht an. Nach derzeitigem Ermittlungsstand beläuft sich der Gesamtschaden auf über 40.000 Euro.

Zeugen, die Hinweise zu dieser Tat oder zu dem Verbleib des Wohnmobils geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06071/9656-0 bei der Polizei in Dieburg zu melden.

Groß-Gerau

Raunheim: Autofahrer flüchtet vor Polizei/24-Jähriger ohne Führerschein

(ots) – Einen Autofahrer kontrollieren, wollten Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen am Dienstag (19.03.) gegen 12.00 Uhr in der Mainzer Straße.
Der Wagenlenker missachtete die Anhaltesignale der Ordnungshüter, gab Gas und fuhr anschließend mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Stadtmitte. Die Streife konnte den Wagenlenker aber kurz darauf in der Wilhelminenstraße stoppen, wo er seinen Fluchtversuch zunächst zu Fuß fortsetzte, den Polizisten schlussendlich aber nicht mehr entkommen konnte.

Der Grund für die Flucht war dann auch rasch gefunden. Der 24-Jährige Fahrer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Weil er über keinen festen Wohnsitz verfügt, musste der 24-Jährige an Ort und Stelle zur Verfahrenssicherung 3000 Euro hinterlegen.
Der Fluchtwagen wurde von der Polizei sichergestellt.

Den Mann erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Nauheim: Einbruch in Gaststätte

(ots) – Eine Gaststätte “Am Sportfeld” geriet in der Zeit zwischen Montag- und Dienstagabend (18.03./19.03.) in das Visier von Kriminellen.
Die Täter drangen durch einen aufgehebelten Nebeneingang in das Gebäude ein und entwendeten anschließend Münzgeld und zwei Ladekabel.
Hinweise bitte an die Polizeistation Groß-Gerau unter der Rufnummer 06152/1750.

Groß-Gerau: Falscher Mitarbeiter des Amtsgerichts ergaunert mehrere tausend Euro

(ots) – Am Dienstag (19.03.) erhielt eine Groß-Gerauer Seniorin den Anruf eines angeblichen Mitarbeiters des Amtsgerichts. Der Betrüger log der Frau vor, dass sie im Rahmen einer Zwangsvollstreckung fast 6000 Euro bezahlen müsse. Nachdem der Anrufer die anfängliche Skepsis der Seniorin mit allerlei Fachbegriffen und Kenntnissen zu ihrer Identität überwunden hatte, vermittelte er seinem Opfer telefonisch noch den Kontakt zu einer vermeintlichen Mitarbeiterin der Bankaufsicht, bei der es sich um eine Komplizin des Kriminellen gehandelt haben dürfte.

Schlussendlich brachte das Duo die Seniorin dazu 3800 Euro auf ein ausländisches Konto zu überweisen, um die vorgegaukelte Zwangsvollstreckung zu vermeiden. Die Polizei ermittelt nun wegen Trickbetrugs.

Die Ordnungshüter warnen in diesem Zusammenhang zudem eindringlich: “Gerichte informieren Sie niemals telefonisch über eine anstehende Zwangsvollstreckung und fordern Sie am Telefon auch nicht dazu auf, Beträge auf ausländische Konten zu überweisen.” Die Polizei rät: Legen Sie bei derartigen Anrufen sofort auf und informieren Sie die Polizei!“

Unfallflucht in Ginsheim

(ots) – Am Montag, 18. März, um 11.53 Uhr, wurde in Ginsheim, Dammstrasse, Höhe Hausnummer 7, ein dort geparkter Pkw beschädigt. Der Unfallverursacher wendete, wie Zeugen berichteten, im Bereich des Parkplatzes und fuhr hierbei gegen die hintere rechte Fahrzeugseite des parkenden Autos. Zuvor stieß er gegen einen, als Begrenzungsmarkierung des Parkplatzes dort liegenden massiven Stein. Der Unfallverursacher fuhr einen roten Opel Corsa, dieser wies zudem einen platten linken Hinterreifen auf, ebenso verblieb eine Radkappe am Unfallort. Außerdem ist die hintere linke Fahrzeugseite stark beschädigt.

Der Unfallverursacher kam seinen Pflichten nicht nach, verließ die Unfallstelle und beging somit Unfallflucht. Der entstandene Schaden wird auf ca. 2.000 EUR geschätzt. Die Polizei in Bischofsheim bittet um weitere Mitteilung von Zeugen, die hierzu Angaben machen können, unter der Telefonnummer 06144/9666-0

Mörfelden-Walldorf: Unfallflucht – Zeugen gesucht

(ots) – 19.03.2019, 10.00 Uhr – 20.03.2019, 06.40 Uhr. Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte einen geparkten schwarzen Audi A3 an der linken Seite und entfernte sich anschließend unerlaubt. Hinweise bitte an die Polizeistation Walldorf, Tel. 06105/40060.

Kreis Bergstraße

Audi S5 Sportback ausgeschlachtet – Hoher Schaden

Viernheim (ots) – Nachdem Diebe zwischen Dienstagabend (19.3.) 18 Uhr und Mittwochmorgen (20.3.) 10 Uhr, Autoteile von einem zum Verkauf stehenden Audi S5 Sportback abmontiert und gestohlen haben, ist ein Schaden von über 30.000 Euro zurückgeblieben.

Der schwarze Audi stand auf dem Gelände eines Autohauses in der Heidelberger Straße. Die Diebe haben zunächst mit Pflastersteinen das Auto hochgebockt, um den kompletten Audi-Reifensatz abzuschrauben. Weiterhin wurden die Außenspiegel, der Vorbau mit Frontschürze, Spoiler, Kühler und Motorhaube sowie Teile des Motors demontiert. Dabei wurden Rohrleitungen und Kabel zerschnitten, die den Gesamtschaden erheblich, mit etwa 25.000 Euro, in die Höhe getrieben haben.

Die Polizei in Viernheim (DEG) sucht noch Zeugen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben und Hinweise geben können. Telefon: 06204 / 974717.

Drei BMW aufgebrochen – Kripo ermittelt und sucht Zeugen

Lorsch (ots) – Das Lenkrad sowie die Navigationssysteme von zwei Autos der Marke BMW haben Diebe in der Nacht zum Mittwoch (19. – 20.3.) in der Hügelstraße und Egerländer Straße ausgebaut und gestohlen. Beim dritten Fahrzeug im Fenchelweg wurden die Täter mutmaßlich gestört, als sie in dem weißen BMW der 4er Serie zugange waren. Unerkannt konnten sie flüchten. Die Taten wurden in der Dunkelheit, ab 21.30 Uhr, begangen.

Wer in der Nacht verdächtige Personen beobachtet hat, meldet sich bitte bei der Kriminalpolizei (K 21/ 22) in Heppenheim. Telefon: 06252 / 7060.

Einbrecher steigen in Häuser ein

Fürth (ots) – In zwei nebeneinander stehenden Häusern sind Einbrecher am Donnerstagabend (19.3.) eingebrochen. Bei beiden Taten wurde die Terrassentür aufgebrochen. Aus den Häusern in der Straße “Pfannstiel” nahmen die Kriminellen Geld, Schmuck sowie ein Laptop mit. Die Tatzeit war zwischen 18.15 Uhr und 21.10 Uhr.

Die Kriminalpolizei (K 21/ 22) in Heppenheim führt die Ermittlungen weiter und nimmt unter der Rufnummer 06252 / 7060 Hinweise entgegen. Telefon: 06252 / 7060.

Zehn Fahrräder aus Verkaufsraum gestohlen

Bensheim (ots) – Zehn unterschiedliche Fahrradmodelle im Gesamtwert von 25.000 Euro haben Kriminelle zwischen Montagabend (18.3.) 19.45 Uhr und Dienstagmorgen (19.3.) 7 Uhr aus einem Fahrradgeschäft in der Darmstädter Straße gestohlen. Die Diebe schlugen ein Fenster zum Verkaufsraum ein und begannen mit der Verladung der Räder. Außerdem wurde das Wechselgeld aus der Kasse entnommen. Auf der Suche nach weiterer Beute stiegen die Täter mithilfe einer Bauleiter ins erste Obergeschoß. Nachdem mit einem Stein eine Fensterscheibe zerstört wurde, sind die zugänglichen Büroräume durchsucht worden. Gestohlen wurde, wie im Kellerbereich, nichts.

Die Kriminalpolizei (K 21/ 22) sucht Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen gemacht haben. Insbesondere, ob im Bereich der Darmstädter Straße Transportfahrzeuge aufgefallen sind. Alle Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 06252 / 7060 entgegen.

VU-Flucht in Birkenau

Birkenau (ots) – Am vergangenen Dienstag wurde im Zeitraum von 12:45 Uhr bis 14:00 Uhr in der “Liebersbacher Straße” in Birkenau ein geparkter blauer Mercedes-Benz am linken Außenspiegel beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachgekommen zu sein. Der Fremdschaden lässt sich auf ca. 200,- Euro beziffern.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zum Unfallverursacher machen können, melden sich bitte auf der Polizeistation in Heppenheim unter der Rufnummer 06252/7060.

Einbrecher steigen durch Fenster ein

Heppenheim (ots) – Um in ein Einfamilienhaus im Kiefernweg einbrechen zu können, haben Kriminelle am Donnerstag (19.3.) zwischen 11.45 Uhr und 19.50 Uhr ein Seitenfenster aufgebrochen. Die Täter suchten auf mehreren Stockwerken in verschiedenen Zimmern nach Wertgegenständen. Ob sie was gestohlen haben, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei (K 21/ 22).

Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, melden sich bitte unter der zentralen Rufnummer 06252 / 7060.

Odenwaldkreis

Michelstadt: Geld und Schmuck aus Einfamilienhaus gestohlen – Polizei sucht Zeugen

(ots) – Geld und Schmuck konnten Einbrecher in der Nacht zum Mittwoch (19. – 20.3.) aus einem Haus in der Georg-Wilhelm-Horlebein-Straße entwenden. Für die Tat haben die Täter zwischen 20 Uhr und 7 Uhr morgens ein rückwärtiges Fenster aufgebrochen.

Die Kriminalpolizei (K 21/ 22) hat ihre Ermittlungen aufgenommen und sucht dringend Zeugen, die verdächtige Personen am Abend und in der Nacht im Bereich des Tatorts bemerkt haben. Alle Hinweise werden unter der 06062 / 9530 entgegengenommen.