Friedberg Wetteraukreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto (Foto: Pixabay)
Symbolbild (Foto: Pixabay)

Friedberg Wetteraukreis – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Mann hielt sich unberechtigt in Bank auf

Reicheslheim – (ots) – In der Nacht zum Dienstag kam es zu einem Polizeieinsatz inclusive Hubschrauber, nachdem bei einer Bank in der Bingenheimer Straße der Alarm ausgelöst hatte. Ein Mann konnte in der Bank festgestellt werden, bei dem zunächst davon ausgegangen wurde, dass er lediglich Geld abheben wollte.

Wie sich anhand der Videoüberwachungsanlage herausstellte, hielt der Mann sich jedoch bereits einige Zeit zuvor in dem Vorraum der Bank auf und hatte sich dort zum Schlafen gelegt. Er löste durch seinen unberechtigten Aufenthalt den Alarm und damit den Polizeieinsatz aus.

Fahrlässiger Umgang führte zu Schäden

Bad Vilbel: Am gestrigen Dienstag hörten Anwohner in der Vilbeler Innenstadt gegen 16.50 Uhr einen lauten Schlag, dessen Herkunft auf eine Gaststätte in der Frankfurter Straße zurückgeführt werden konnte. Es stellte sich heraus, dass es in der Gaststätte zu einer Verpuffung oder Explosion gekommen war.

Inzwischen ergaben die Ermittlungen der Polizei, dass im Keller der Gaststätte vermutlich ein Mitarbeiter unsachgemäß mit einer Gasflasche umging. Es strömte Gas aus und setzte schließlich um. Durch die entstehende Druckwelle flogen die Scheiben im Erdgeschoss der Gaststätte heraus. Es wurde niemand verletzt.

Diebe räumten Kiosk aus

Bad Vilbel: Am heutigen Morgen stellte der Betreiber eines Kioskes in der Otto-Fricke-Straße entsetzt fest, dass Diebe in der vergangenen Nacht sein Geschäft ausräumten. Vermutlich mit einem Gullideckel schlugen die Täter eine Scheibe ein und konnten so in den Verkaufsraum gelangen. Tabakwaren im Wert von rund 1500 Euro konnten sie dort einpacken und mitnehmen.

Gegen 02.25 Uhr müssen die Täter am Werk gewesen sein. Um Hinweise bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Schon wieder Sperranhänger übersehen

Autobahn 5: Erst in der Nacht zum Dienstag kollidierte der Fahrer eines Sattelzuges auf der A5 mit einem Sperranhänger, wodurch erhebliche Schäden entstanden. In der Nacht zum heutigen Mittwoch kam es gegen 23 Uhr in der Gegenrichtung zu einem ähnlichen Unfall zwischen den Anschlussstellen Ober-Mörlen und Friedberg.

Eine dort eingerichtete Nachtbaustelle wurde durch die Verkehrsbeeinflussungsanlage weit im Voraus angekündigt, der rechte Fahrstreifen schließlich durch ein rotes X als gesperrt angezeigt. Ein 63-jähriger LKW-Fahrer aus dem Landkreis Reutlingen fuhr trotz allem mit seinem Gliederzug auf dem rechten Fahrstreifen weiter, sah offenbar den dort stehenden LKW mit Sperranhänger zu spät und fuhr auf diesen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der LKW mit der Sperrtafel nach links gegen die Mittelleitplanke gedrückt.

Der LKW des 63-Jährigen kam auf der mittleren Fahrspur zum Stehen. Der 63-Jährige blieb unverletzt. Der im Sperr-LKW sitzende 49-Jährige verletzte sich bei dem Unfall leicht, bedurfte aber keiner ärztlichen Versorgung.

Bei dem Unfall entstand ein Schaden der sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 42.000 Euro beläuft. Durch den Unfall mussten Teile der Fahrbahn gesperrt werden. Erst gegen 03 Uhr standen wieder alle Fahrstreifen für den Verkehr zur Verfügung.

Unfallflucht

Büdingen: Auf dem Parkplatz Großendorf parkte eine Büdingerin am Montag, zwischen 08.30 und 15.30 Uhr, ihren anthrazitfarbenen Skoda Oktavia. Ein anderer Parkplatznutzer touchierte in dieser Zeit das Heck des Skoda, kam aber nicht seinen gesetzlichen Pflichten nach.

Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, ermittelt daher wegen Unfallflucht und bittet um Hinweise.

Gaststättenmobiliar ausgeräumt

Glauburg: Schon seit zwei Jahren nicht mehr in Betrieb ist eine Gaststätte in der Bahnhofstraße in Stockheim. Diebe kannten diesen Umstand vermutlich und machten sich irgendwann seit August letzten Jahren in den Räumlichkeiten der Gaststätte zu schaffen. Die Täter entwendeten Geschirr, Gläser, Festzeltgarnituren und Sonnenschirme.

Sie müssen daher mit einem entsprechend großen Fahrzeug vor Ort gewesen sein und fielen vielleicht auch Anwohnern und Passanten auf, die aber zum Beobachtungszeitpunkt nicht von einem Diebstahl ausgingen. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, hofft auf Hinweise in diesem Zusammenhang.

In Bar eingebrochen

Friedberg: Indem sie eine Seiteneingangstür aufhebelten, gelangten Einbrecher zwischen Mitternacht und 11.45 Uhr am gestrigen Dienstag in eine Bar in der Bismarckstraße. Die Täter konnten eine geringe Menge Wechselgeld erbeuten. Um Hinweise bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Wildunfälle

Nidda: Ein 38-jähriger Schottener kollidierte mit seinem PKW am Mittwochmorgen, gegen 04 Uhr auf der Landstraße 3185 zwischen Ober-Lais und Nidda mit einem Reh. Am Auto entstand ein Schaden von 1000 Euro. Das Reh überlebte den Unfall nicht.

Ortenberg: Mit einem Tier, welches die Landstraße 3191 zwischen Ortenberg und Selters querte, stieß ein 22-jähriger Altenstädter am Dienstagabend, gegen 20.15 Uhr mit seinem PKW zusammen. Das unbekannte Tier lief nach dem Unfall davon. Der Altenstädter blieb unverletzt, ihm entstand ein Schaden von etwa 1500 Euro an seinem PKW.

Rosbach: Ein Reh überlebte am Dienstagabend, gegen 19.15 Uhr, auf der Landstraße 3204 einen Unfall nicht. Zwischen Rodheim und Nieder-Wöllstadt querte das Tier die Fahrbahn und wurde dabei vom PKW eines 24-jährigen Rosbacher erwischt. Der Schaden am PKW beläuft sich auf rund 3000 Euro.