Ludwigshafen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, RLP, Polizeiwagen © Holger Knecht
Symbolbild RLP (Foto: Holger Knecht)

Ludwigshafen – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Versuchter Geldwechseltrick

Ludwigshafen (ots) – Am 19.03.2019 gegen 13:30 Uhr ging ein 74-Jähriger an seinen Briefkasten in der Prager Straße. Plötzlich näherten sich ein unbekannter Mann und eine unbekannte Frau von hinten und wollten von ihm ein zwei Euro Stück gewechselt haben.
Als der 74-Jährige seinen Geldbeutel heraus holte und nach kleinen Münzen suchte, griff der unbekannte Mann nach dem Geldbeutel und wollte ihn wegreißen. Der 74-Jährige hielt den Geldbeutel aber so stark fest, dass dem Unbekannten der Diebstahl nicht gelang. Als der 74-Jährige dann auch noch laut um Hilfe rief, rannten der unbekannte Mann und die unbekannte Frau weg, stiegen in ein schwarzes Auto und fuhren davon.

  • Der unbekannte Mann war zwischen 30 und 40 Jahre und etwa 1,69 m. Er hatte schwarze kurze Haare, eine kräftige Statur, ein dickes rundes Gesicht und einen dünnen Oberlippenbart. Er war dunkel gekleidet und trug eine braune Hose.
  • Die unbekannte Frau war zwischen 20 und 30 Jahre und etwa 1,55 m. Sie hatte eine schmale Statur, lange schwarze lockige Haare, die zum Zopf gebunden waren und schwarze Augenbrauen. Sie trug eine schwarze Jacke und einen schwarzen Rock.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 unter der Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail piludwigshafen2@polizei.rlp.de.

Diebstahl und Zerstörungen in einer Kleingartenanlage

Ludwigshafen (ots) – In der Zeit zwischen dem 15.03.2019 gegen 15:00 Uhr und dem 19.03.2019 gegen 14:00 Uhr brachen unbekannte Täter in eine Kleingartenanlage in der Brunckstraße ein. Sie schlugen und hebelten mit brachialer Gewalt verschiedene Türen auf und beschädigten dabei alle Türen.
Zudem zerschlugen sie ein Kindertrampolin und einen gemauerten Grill, zerschnitten eine Sitzgelegenheit und traten Zäune nieder. Aus einem Gartenhaus stahlen sie mehrere Dosen Bier.
Ob noch mehr gestohlen wurde, steht derzeit noch nicht fest.

Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 5.000 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 unter der Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail piludwigshafen2@polizei.rlp.de.

Fahrzeugteile von LKW gestohlen

Ludwigshafen (ots) – In der Zeit zwischen dem 14.03.2019 gegen 15:00 Uhr und dem 18.03.2019 gegen 17:00 Uhr stahlen unbekannte Täter einen Kotflügel, eine Lichtleiste sowie die Steuereinheit für die Druckluftregelung eines LKW, der in der Muldenstraße abgestellt war.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 unter der Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail piludwigshafen2@polizei.rlp.de.

Unfall mit Fahrradfahrer

Ludwigshafen (ots) – Am 19.03.2019 gegen 17.35 Uhr fuhr ein 46-Jähriger mit seinem Fahrrad auf dem Fahrradweg der Mundenheimer Straße in Richtung Wittelsbachstraße als plötzlich ein 41-Jähriger die Fahrertür seines gerade am Seitenrand abgestellten Autos in Richtung Fahrradweg öffnete.
Der 46-Jährige konnte nicht mehr ausweichen, prallte gegen die Autotür und stürzte zu Boden. Er wurde verletzt und kam ins Krankenhaus. An dem Auto entstand Sachschaden.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per e-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de .

Kleinkraftrad gestohlen

Ludwigshafen (ots) – In der Zeit zwischen dem 09.03.2019 gegen 12:00 Uhr und dem 19.03.2019 gegen 12.00 Uhr stahlen unbekannte Täter ein grau blaues Kleinkraftrad (Peugeot Speedfight), das auf einem Parkplatz am Bahnhof Mundenheim in der Wattstraße abgestellt war.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per e-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de .

Unfall in der Heinigstraße – Zeugen gesucht

Ludwigshafen (ots) – Am 19.03.2019 gegen 11:45 Uhr fuhr eine 34-Jährige mit ihrem Citroen auf der Saarlandstraße in Richtung Heinigstraße auf dem rechten Fahrstreifen. In Höhe der Kreuzung Wredestraße bei einer leichten Linkskurve sei ihr ein unbekannter Autofahrer entgegen gekommen und mit seinem Auto von der linken Fahrspur leicht in ihre Richtung gefahren.
Zu einem Zusammenstoß kam es nicht, aber die 34-Jährige erschrak sich so sehr, dass sie eine Lenkbewegung nach rechts durchführte. Dadurch überfuhr sie einen Fahrbahnbegrenzungsstein und stieß frontal gegen eine Fußgängerampel.
In dem Auto saßen noch eine 66-Jährige und zwei Kinder. Alle vier wurden ins Krankenhaus gebracht.

An dem Auto entstand Totalschaden und es wurde abgeschleppt. Das auslaufende Motoröl wurde von der Berufsfeuerwehr Ludwigshafen beseitigt. Die defekte Ampelanlage wurde durch den Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen (WBL) wieder repariert.

Wer das Unfallgeschehen gesehen hat und eventuell auch etwas zu dem Auto auf der linken Fahrspur aussagen kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per e-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Einbruch in Wohnung

Ludwigshafen (ots) – In der Zeit zwischen dem 18.03.2019 gegen 16:45 Uhr und dem 19.03.2019 gegen 05:45 Uhr hebelten unbekannte Täter zunächst die Hauseingangstür und danach die Wohnungstür eines Mehrfamilienhauses in der Pestalozzistraße auf. Sie stahlen eine X-Box.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen.

Versuchter Einbruch in Lagerraum

Ludwigshafen (ots) – Am 19.03.2019 gegen 19:45 Uhr meldeten zwei Zeugen einen möglichen Einbruch in der Oberstraße. Als die Polizeibeamten eintrafen, stellten sie in einem Hinterhof ein zerstörtes Glaselement einer Tür eines Lagerraumes fest. In die Räumlichkeiten gelangten die Täter nicht. Die Zeugen hatten zwei dunkel gekleidete Personen gesehen, von denen eine Person ein Fahrrad dabei hatte.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen.

Seniorinnen fallen nicht auf Anrufe von falschem Polizeibeamten herein

Ludwigshafen (ots) – Am 19.03.2019 zwischen 18:15 Uhr und 19:30 Uhr rief ein unbekannter Mann bei zwei Seniorinnen in Ludwigshafen an und gab sich als Polizist aus, der angeblich gerade einen Einbrecher festgenommen habe. Beide Seniorinnen im Alter von 69 und 77 Jahren wurden direkt nach dem ersten Satz misstrauisch und beendeten das Gespräch sofort.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.deentgegen.