Frankfurt-Bornheim: Versuchte sexuelle Belästigung – Bezug zu Meldung vom 08.03.2019

Polizei-Frankfurt-Main_Wappen-mit-Schriftzug_Symbolbild
Polizei Frankfurt/Main, Symbolbild

Frankfurt (ots) – (em) Wie den Medien bereits bekannt ist, hat ein unbekannter Täter am Donnerstag, den 07. März 2019 im Bereich der Friedberger Anlage sowie der Friedberger Landstraße insgesamt zwei Frauen sexuell belästigt.

Am Freitag, den 15. März 2019 kam es in dem Dietrich-Bonhoeffer-Weg zu einer versuchten sexuellen Belästigung einer 16-jährigen Frau. Es wird derweil geprüft, inwieweit die drei Fälle miteinander in Zusammenhang stehen.
Die Kriminalpolizei ermittelt mit Hochdruck.

Kurz vor 16.00 Uhr stieg die 16-Jährige an der der Haltestelle “Friedberger Warte” aus der Straßenbahn aus und ging von dort aus zu Fuß über die Dortelweiler Straße und Valentin-Senger-Straße in den Dietrich-Bonhoeffer-Weg. Unvermittelt hielt ihr jemand von hinten die Augen zu und zog sie an sich.
Daraufhin schrie das Opfer laut um Hilfe, was den Täter dazu veranlasste sofort die Flucht in Richtung Valentin-Senger-Straße zu ergreifen.

  • Der Täter soll dunkel bekleidet gewesen und einen Rucksack bzw. einen Turnbeutel bei sich gehabt haben.

Die Frankfurter Kriminalpolizei bittet Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall und/oder dem Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 069/755-51399 zu melden. Die Ermittlungen dauern an.

Hier der Link zur Erstmeldung:

Frankfurt-Nordend/Ostend: Zwei sexuelle Belästigungen – Kriminalpolizei sucht Zeugen