Kreis Germersheim: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei © Polizei RLP
Symbolbild © Polizei RLP

Kreis Germersheim – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Germersheim/Bellheim: Betrugsversuch durch Anrufe von angeblichen Nichten

(ots) – Zwei Frauen aus dem Kreis Germersheim wurden am Montagnachmittag von unbekannten Personen angerufen, die sich als ihre Nichten ausgaben. Eine 54-Jährige durchschaute die Masche sehr schnell, sodass seitens der Täterin keine Geldforderung gestellt wurde. Bei einem weiteren Anruf bei einer 84-Jährigen gab sich die Täterin ebenfalls als Nichte aus. Für den angeblichen Kauf einer Eigentumswohnung verlangte sie einen fünfstelligen Geldbetrag. Auch hier schöpfte die Frau rechtzeitig Verdacht und rief ihre tatsächliche Nichte an, welche die Polizei verständigte.

In diesem Zusammenhang weist die Polizeiinspektion Germersheim daraufhin, entsprechende Taten unbedingt bei der Polizei anzuzeigen. Dies kann bei den Ermittlungen helfen Zusammenhänge zu erkennen, andere Personen entsprechend zu sensibilisieren und die Täter zu überführen.

Neuburg am Rhein: Dachstuhlbrand nach Baumfällung

(ots) – Im Rahmen von Gartenarbeiten fällte ein Gartenbauunternehmen am Montag, dem 18.03.2019, um 08.15 Uhr, in einem Anwesen in der Goethestraße mehrere Tannen. Durch einen kräftigen Windstoß drehte sich eine der Tannen und fiel unkontrolliert auf eine stromführende Oberleitung, die durch den Baum heruntergerissen wurde.

In dem darunter befindlichen Einfamilienhaus kam es zu einem Kurzschluss im Stromverteilerkasten, der anfing zu brennen. Das Feuer breitete sich bis zum Dachstuhl aus und verursachte einen geschätzten Schaden in Höhe von etwa 50.000 Euro. Die Feuerwehr Neuburg konnte durch ihren Einsatz einen kompletten Dachstuhlbrand verhindern.

Für etwa zwei Stunden mussten die Pfalzwerke den Strom abschalten sodass etwa 50 Haushalte ohne Strom waren. Die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Hagenbach waren mit 21 Mann und 7 Einsatzfahrzeugen am Brandort.

Kandel: Fußgängerin und Radfahrerin verletzt – Unfallhergang unklar

(ots) – Am Montag, dem 18.03.2019, um 19.19 Uhr, setzte die Rettungsleitstelle Südpfalz in Landau die Polizeiinspektion Wörth über einen Verkehrsunfall in Kenntnis, der sich in der Juststraße in Kandel zwischen einer Radfahrerin und eine Fußgängerin ereignet hatte. Beide seien schwer verletzt worden. Beim Eintreffen der Polizei waren die beiden verletzten Frauen bereits auf dem Weg in unterschiedliche Krankenhäuser.

Allem Anschein nach hatte eine 25-jährige Fußgängerin die Juststraße überquert und war dabei von einer 49-jährigen Radfahrerin erfasst worden. Ob es einen weiteren Unfallbeteiligten gibt ist, wie der Unfallhergang, bislang nicht geklärt. Die beiden Frauen konnten aufgrund der schwere ihrer Verletzungen noch nicht zum Unfallhergang befragt werden, es besteht für keine von ihnen Lebensgefahr.

Zeugen des Unfallhergangs werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Wörth in Verbindung .

Rheinzabern: Bekifft Auto gefahren

(ots) – Ein 25-jähriger Autofahrer wurde am Montag, dem 18.03.2019, um 21.40 Uhr, von Polizeibeamten kontrolliert, als er das Industriegebiet Neun Morgen befuhr. Im Verlauf der Kontrolle konnten bei ihm drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden.

Ein Drogentest konnte nicht durchgeführt werden, weshalb der Drogenkonsum durch die Entnahme einer Blutprobe nachgewiesen werden muss. Der Führerschein des Autofahrers wurde vorübergehend sichergestellt.

Hagenbach: Fahrt unter Drogeneinfluss

(ots) – Am Montag, dem 18.03.2018, um 18.20 Uhr, wurde auf der Landstraße 540 von Hagenbach in Fahrtrichtung Berg ein 28-jähriger Autofahrer kontrolliert, der unter Drogeneinfluss stand. Während der Kontrolle des Autofahrers hatten sich Hinweise auf Drogenkonsum ergeben, die durch einen Drogentest, der positiv hinsichtlich des Konsums von Amfetaminen und Cannabis verlief, bestätigt werden konnten.

Dem 28-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein vorübergehend sichergestellt.