Mannheim: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Bundespolizei, Polizeiauto © Pixabay
Symbolbild Polizei © Pixabay

Mannheim – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Mannheim-Käfertal: Unfallflucht – Zeugen gesucht!

Mannheim-Käfertal (ots) – Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person und einem Schaden von circa 600 EUR war es am Samstagmorgen im Stadtteil Käfertal gekommen.

Der Geschädigte befuhr kurz nach 05:00 Uhr mit einem E-Bike den Speckweg in Richtung Bahnhof. Ein bislang unbekannter PKW Fahrer war zeitgleich im Wetzlarer Winkel unterwegs, um rechts auf den Speckweg einzubiegen. Er missachtete hierbei die Vorfahrt des auf dem Radweg fahrenden Geschädigten. Da der PKW Fahrer ihm dem Weg abschnitt, musste der Radfahrer ausweichen. Dabei stürzte dieser und zog sich eine Thoraxprellung zu.

Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seiner Feststellungspflicht nachzukommen. Bei dem beteiligten Fahrzeug handelte es sich um einen dunklen Kleinwagen, ein Kennzeichen ist nicht bekannt.

Die Polizei Mannheim-Käfertal ermittelt nun wegen Unfallflucht und nimmt unter Tel.: 0621-718490 sachdienliche Hinweise entgegen.

Mannheim-Neckarstadt: 14-Jähriger bei Unfall mit Straßenbahn verletzt

Mannheim (ots) – Ein 14-Jähriger wurde am Montagnachmittag an der Haltestelle Universitätsklinikum bei einem Unfall mit einer Straßenbahn leicht verletzt. Der junge Mann querte gegen 13:30 Uhr den Haltestellenbereich, wobei er zuvor lediglich nur nach rechts schaute und so die ankommende Straßenbahn in Fahrtrichtung Innenstadt übersah. Bei dem Zusammenstoß wurde der 14-Jährige dabei von seitlich von der Bahn erfasst und über den Stoßfänger abgewiesen. Dabei rutschte der Junge mit seinen Beinen zwischen Schienenfahrzeug und erhöhtem Bahnsteig. Er konnte sich selbstständig befreien und erlitt durch den Unfall glücklicherweise nur Schürfwunden und Hämatome; zur weiteren Begutachtung der Verletzungen kam er in ein Krankenhaus. Aufgrund der vorsorglich alarmierten Rettungskräfte kam es während der Bergungsarbeiten, sowie der anschließenden polizeilichen Unfallaufnahme zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der Friedrich-Ebert-Straße.

Mannheim-Sandhofen: Junger Mann stürzt im Bus – Zeugen gesucht

Mannheim-Sandhofen (ots) – Am Freitag, den 15.03.2019 war es in einem rnv-Bus der Linie 3 zu einem Zwischenfall gekommen. Gegen 13:40 stieg ein 18-Jähriger an der Haltestelle Waldhof Bahnhof in den besagten Bus ein. Noch bevor sich der junge Mann setzen konnte, fuhr der Busfahrer los, sodass der Geschädigte im hinteren Bereich des Busses stürzte und sich am Knie verletzte. An der nächsten Haltestelle machte der junge Mann zusammen mit seinem Freund den Busfahrer auf die Verletzung aufmerksam, der nur auf Drängen der anwesenden Personen stehen blieb. Ein Krankenwagen verbrachte den Geschädigten ins Krankenhaus.

Wer hat den Sturz beobachtet oder kann nähere Angaben zum Geschehen machen? Die Verkehrsunfallaufnahme-West nimmt unter Tel.: 0621 174-4045 sachdienliche Hinweise entgegen.

Mannheim-Neckarau: In Firmengebäude zwei Automaten aufgebrochen – Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) – In der Casterfeldstraße, in Höhe der Dannstadter Straße, brach ein bislang Unbekannter am frühen Montag, gegen 0:30 Uhr, in die Räumlichkeiten eines Dienstleistungsunternehmens ein und hebelte dort zwei Automaten auf. Der Unbekannte hatte eine Tür aufgebrochen und war so in den Aufenthaltsraum der Firma gelangt, wo er sich an einem Kaffee- und einem Getränkeautomaten zu schaffen machte. Aus einem der Automaten stahl der Täter eine Geldkassette mit Bargeld in noch unbekannter Höhe. Ob der Unbekannte auch die Büroräume aufsuchte, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Schadenshöhe steht ebenfalls noch nicht fest.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Neckarau unter Tel.: 0621/83397-0 in Verbindung zu setzen.

Mannheim-Friesenheimer Insel: Stromaggregate und Schweißgerät von Firmengelände gestohlen – Wer hat Verdächtiges beobachtet?

Mannheim (ots) – Von einem Firmengelände in der Mühlenstraße entwendeten bislang unbekannte Täter im Zeitraum von Freitag, 20:15 Uhr und Samstag, 9:30 Uhr, drei Stromaggregate und ein Schweißgerät im Gesamtwert von über 3.500 Euro. Die Unbekannten brachen gewaltsam den mit einem Schloss gesicherten Bauzaun auf und gelangten so auf das Gelände. Sie nahmen die Geräte, welche unter zwei geparkten Sattelaufliegern gelagert waren, an sich und luden diese in ein Fahrzeug, vermutlich in einen Transporter. Da die Aggregate jeweils ein Gewicht von etwa 100kg hatten, geht die Polizei davon aus, dass es sich um mehrere Täter gehandelt haben muss.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt unter Tel.: 0621/3301-0 in Verbindung zu setzen.

Mannheim-Käfertal: Tresor aus Bäckerei entwendet

(ots) – Im Zeitraum von Samstagabend bis zum frühen Morgen verschaffte sich ein bislang unbekannter Einbrecher Zutritt in die Räumlichkeiten einer Bäckerei in der Waldstraße. Der Täter warf die Schaufensterscheibe eines Baumarkts mit einem Stein ein und gelang so in das Gebäudeinnere. Hier entnahm den Tresor aus der im selben Gebäude befindlichen Bäckerei. Darin befanden sich Einnahmen von mehreren tausend Euro.

An der Schaufensterscheibe entstand ein Sachschaden von 4.000 EUR. Die Beamten des Polizeireviers Mannheim-Sandhofen haben die Ermittlungen aufgenommen.

Mannheim-Wohlgelegen: VW Passat beschädigt und geflüchtet – Kommt BMW-Fahrer als Verursacher in Frage?

(ots) – Am Samstag beschädigte ein bislang unbekannter Autofahrer, zwischen 7 Uhr und 10 Uhr, in der Dudenstraße einen silbernen VW Passat und machte sich im Anschluss aus dem Staub. Der Geschädigte hatte den PKW auf einem Parkplatz, auf welchem zu diesem Zeitpunkt ein Flohmarkt stattfand, abgestellt und musste bei seiner Rückkehr den Schaden an seinem Auto feststellen.

Ein Zeuge teilte mit, dass ein unbekannter BMW-Fahrer den Schaden verursacht haben soll. Dieser fuhr einen silbernen BMW X5, 2. Generation, mit HP-Kennzeichen. Der Sachschaden wird auf über 3.000 Euro geschätzt.

Weitere Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt unter Tel.: 0621/3301-0 zu melden.

Mannheim-Waldhof: Einbruch in Jugendkirche und Safe gestohlen – Zeugen gesucht

(ots) – In die Räumlichkeiten einer Evangelischen Jugendkirche im Speckweg brachen ein oder mehrere bislang unbekannte Täter im Zeitraum von Freitag, 16:20 Uhr bis Samstag, 6:20 Uhr, ein.

Mit brachialer Gewalt zerstörten die Unbekannten zunächst einen Rollladen und warfen anschließend die dahinterliegende Fensterscheibe ein. Sie drangen in das Gebäude ein und durchsuchten in mehreren Büroräumen sämtliche Schränke und Schubladen. Aus einem der Schränke rissen sie gewaltsam einen Safe aus der Verankerung und ließen diesen mitgehen. In dem Tresor befand sich Bargeld. Ob noch weitere Wertgegenstände gestohlen wurden, steht bislang nicht fest. Auch der Sachschaden lässt sich derzeit nicht näher beziffern.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Sandhofen unter Tel.: 0621/77769-0 in Verbindung zu setzen.

Mannheim-Waldhof: Im Bus gestürzt und leicht verletzt – Zeugen gesucht

(ots) – Bereits am Freitag gegen 13.40 Uhr soll ein 18-Jähriger an der Haltestelle Bahnhof Waldhof in einen Bus der Linie 3 eingestiegen sein, der im Rahmen eines Schienenersatzverkehrs eingesetzt war und in Richtung Sandhofen, “Stich” fuhr. Hierbei soll der 18-Jährige beim Anfahren des Busses gestürzt sein und sich verletzt haben, weshalb er an der Haltetstelle “Stich” in Sandhofen von einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gefahren werden musste.

Der Verkehrsunfallaufnahmedienst sucht nun nach Zeugen des Vorfalls, Fahrgäste, die den Vorfall im Bus beobachtet haben. Diese mögen sich unter 0621 174 4045 melden und ihre Wahrnehmungen mitteilen.

Mannheim: Küchenbrand nach misslungenem Kochversuch

(ots) – Hoher Sachschaden und glücklicher Weise nur eine leicht verletzte Person dürften nach derzeitigem Erkenntnisstand das Resultat eines misslungenen Versuches einer 77-jährigen Frau am Sonntagabend gegen 21.15 Uhr sein, sich ein warmes Mahl zuzubereiten. Die Frau vergaß schlicht, zu ihrer Putenbrust Öl in die Pfanne hinzuzugeben. Nachdem das Essen Feuer gefangen hatte, griff dieses auf das Küchenmobiliar über.

Ein aufmerksamer Nachbar bemerkte den Brand und brachte die Frau aus der Wohnung. Beim Eintreffen der Polizei loderten bereits die Flammen aus dem Küchenfenster des Hauses im Insterburger Weg in Mannheim. Die Feuerwehr war mit einem Löschzug der Wache Nord und einem Löschfahrzeug der Hauptfeuerwache Mannheim im Einsatz. Die Wohnungsinhaberin wurde durch einen Rettungswagen erstversorgt und danach zur weiteren Untersuchung mit Verdacht einer Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus verbracht.

Die Wohnung, in welcher Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 bis 40.000 Euro entstand, ist nicht mehr bewohnbar. Alle anderen Bewohner konnten nach Beendigung des Löscheinsatzes der Feuerwehr wieder in deren Wohnungen zurück.

Es waren 5 Streifenwagen des Polizeipräsidiums Mannheim eingesetzt. Der Polizeiposten Mannheim-Schönau führt die weiteren Ermittlungen.