Kaiserslautern: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei © Polizei RLP
Symbolbild © Polizei RLP

Kaiserslautern – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Streit unter Schwestern endet mit zerbrochener Brille

Kaiserslautern (ots) – Am späten Samstagabend geriet ein Kaiserslauterer Schwesternpaar in einer Kneipe im östlichen Stadtgebiet in Streit.

Dies veranlasste die ältere der Beiden, bei der es sich ausgerechnet um die Wirtin der Gaststätte handelt, ihrer jüngeren Schwester ein Hausverbot zu erteilen. Da diese damit ganz und gar nicht einverstanden war, musste sie von der Wirtin durch Schieben und Ziehen dazu gebracht werden, die Kneipe zu verlassen. Hierbei ging ihre Brille zu Bruch. Da sie auch im Freien immer noch den Drang verspürte, zurück zu kehren, wurde ihr durch die verständigte Polizeistreife ein Platzverweis erteilt.

Unter Umständen kann man aber mit einer Versöhnung der 56 und 53 Jahre alten Damen rechnen, da die Wirtin gegenüber den Beamten angab, ihrer Schwester eine neue Brille zu bezahlen.

Pkw beschädigt und Widerstand geleistet

Kaiserslautern (ots) – Am Sonntagmorgen wurde die Kaiserslauterer Polizei kurz nach Mitternacht durch einen Zeugen auf einen Mann aufmerksam, der mit einer Krücke ein geparktes Fahrzeug beschädigt hatte.

In der Richard-Wagner-Straße konnte ein 42-jähriger Mann aus Kaiserslautern angetroffen werden. Dieser hatte zuvor das hintere Kennzeichen des Pkw abgerissen sowie ein Rücklicht und den Außenspiegel beschädigt. Als die Personalien des 42-Jährigen aufgenommen werden sollten, holte er mit der Krücke aus und versuchte nach den Beamten zu schlagen. Die Wegnahme der Gehhilfe veranlasste ihn dann noch dazu, die Beamten in unflätiger Art und Weise zu beleidigen.

Auf den Mann kommen nunmehr Strafanzeigen wegen Widerstand, Sachbeschädigung und Beleidigung zu.

Sachbeschädigung an mehreren Fahrzeugen

Kaiserslautern (ots) – In der Hellmut-Hartert-Straße sind in der Nacht von Donnerstag auf Freitag sieben Fahrzeuge zerkratzt worden. Die Fahrzeuge wurden in der Zeit zwischen Donnerstag, 21:00 Uhr, und Freitag, 08:00 Uhr, beschädigt. Über die Höhe des Sachschadens ist noch nichts bekannt. Bislang gibt es auch keine Hinweise auf den oder die Täter.

Zeugen, denen im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen in der Hellmut-Hartert-Straße aufgefallen sind, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Kaiserslautern 2 unter 0631/369-2250, bzw.pikaiserslautern2@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzten.

19-Jähriger schlägt Sicherheitskraft

Kaiserslautern (ots) – Am gestrigen Freitagabend, gegen 20:00 Uhr, betrat ein 19-jähriger Mann trotz bestehendem Hausverbot einen Einkaufsmarkt am Stiftsplatz.

Der 19-Jährige, der zur Zeit keinen festen Wohnsitz hat und bei der Polizei kein Unbekannter ist, weigerte sich trotz Aufforderung den Markt zu verlassen. Als eine Sicherheitskraft des Marktes versuchte ihn aus dem Laden zu schieben, schlug er dem 50-jährigen Kaiserslauterer mehrfach ins Gesicht und verletzte ihn hierbei leicht. Anschließend flüchtete er in unbekannte Richtung.

Da seine Personalien bekannt sind, wird gegen ihn ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Hausfriedensbruch eingeleitet.

Betrunkener Pkw-Fahrer liegt vor seinem Anwesen

Kaiserslautern (ots) – Durch einen Zeugen wurde der Polizei Kaiserslautern mitgeteilt, dass ein Pkw-Fahrer im Stadtgebiet Kaiserslautern durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen sei. Unter anderem sei er mit offener Fahrertür unterwegs, habe mehrfach den Randstein touchiert und den Motor abgewürgt. Da das Kennzeichen bekannt war sowie eine Personenbeschreibung des Fahrers vorlag, begab sich eine Streife zum Wohnort des Fahrzeughalters.

Dort konnte ein 72-jähriger Mann aus Kaiserslautern mit einer blutenden Kopfwunde auf dem Boden vor dem Anwesen liegend angetroffen werden. Dieser räumte nach Vorhalt ein, mit dem Pkw unterwegs gewesen zu sein. Auf Grund seiner starken Alkoholisierung war ein Alcotest nicht durchführbar. Er wurde ins Westpfalzklinikum verbracht.
Nach der Entnahme einer Blutprobe, wurde sein Führerschein sichergestellt.

Verkehrsunfall mit verletztem Fußgänger

Kaiserslautern (ots) – Am gestrigen Freitag, gegen 12:20 Uhr, befuhr ein 54-Jähriger aus Kaiserslautern mit seinem Fahrzeug den Hilgardring in Richtung Mainzer Straße.

Auf Höhe der Einmündung Ländelstraße lief plötzlich ein 25-jähriger Mann aus dem Landkreis auf die Fahrbahn. Trotz einer sofort eingeleiteten Vollbremsung, konnte der Fahrzeugführer einen Zusammenstoß mit dem Fußgänger nicht verhindern.

Der 25-Jährige zog sich eine Platzwunde am Kopf zu und wurde zur weiteren Untersuchung ins Westpfalzklinikum verbracht. Am Pkw entstand leichter Sachschaden im Frontbereich.

Jugendliche verunreinigen Zug und belästigen Bahnreisende

Kaiserslautern/Pirmasens (ots) – Am Freitagabend fuhren ca. 50 bis 60 “erlebnisorientierte” Jugendliche mit der Bahn von Pirmasens nach Kaiserslautern. Dort angekommen pöbelten die Jugendliche Passanten und Bahnreisende an. Der benutzte Zug wurde hierbei durch Zigaretten und Alkohol derart verunreinigt, dass er anschließend nicht mehr benutzt werden konnte.

Ermittlungen ergaben, dass die Jugendlichen als Ziel eine Disco in Kaiserslautern besuchen wollten, welche freitags alkoholische Getränke ab 1 Euro anbiete. Aufgrund der bereits auf der Hinfahrt getätigten Verhaltensauffälligkeiten wurde die Abfahrt des letzten Zuges von Kaiserslautern nach Pirmasens durch Kräfte der Bundespolizei, welche im Zug mitfuhren sowie der Lan-despolizei überwacht.
Auf der Rückfahrt wurde der Zug durch Übergeben eines Jugendlichen nochmals verunreinigt.