Friedberg Wetteraukreis: Die Polizei-News

Polizei Streifenfahrt Symbolbild
Polizei Symbolbild

Friedberg Wetteraukreis – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Gartenhütten aufgebrochen

Bad Nauheim: Hinweise nach dem Einbruch in zwei Gartenhütten in der Beethovenstraße erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0. In der vergangenen Nacht machten sich die Täter an den Gartenhütten zu schaffen und entwendeten daraus ein schwarzes Mountainbike mit der grünen Aufschrift “RIXE”.

Fahrrad geklaut

Bad Vilbel: Ein weißes Mountainbike mit schwarzen Applikationen entwendeten zwei Männer am heutigen Freitagmorgen, gegen 10.10 Uhr, vom Fahrradabstellplatz einer Schule in der Saalburgstraße. Zwei Schülerinnen beobachteten die Täter, die dunkel gekleidet waren und Kapuzen aufhatten. Leider teilten die Schülerinnen erst später ihre Beobachtung im Sekretariat mit, so dass die Diebe unbehelligt mit dem Fahrrad flüchten konnten.
Um weitere Hinweise in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Zigarettenautomat aufgebrochen

Bad Vilbel: In der Alten Frankfurter Straße brachen Diebe in der vergangenen Nacht, zwischen 22.30 und 10.30 Uhr, einen Zigarettenautomaten auf, der gegenüber einem ehemaligen Autohaus angebracht ist. Die Täter konnten das Scheingeld von noch unbekannter Höhe aus dem Automaten entwenden. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Brand war technischer Defekt

Büdingen: Die Ermittlungen zum Brand im Sportheim in Michelau am Donnerstagabend ergaben einen technischen Defekt im Sicherungskasten als Brandursache. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf rund 20.000 Euro.

Unfallflucht in Nieder-Weisel

Butzbach: Auf dem Parkplatz der Mehrzweckhalle in der Oppershofer Straße beschädigte ein Parkplatznutzer am Donnerstag, zwischen 20 und 23 Uhr, einen silbergrauen Suzuki Vitara. Das Heck des PKW wurde bei dem Unfall auf der Fahrerseite eingedrückt, der Schaden beläuft sich auf rund 2500 Euro. Dem Unfallverursacher kann der Unfall kaum unbemerkt geblieben sein, trotz allem fuhr er einfach davon und beging damit eine Unfallflucht.
Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0, bittet um Hinweise.

Spiegel abgetreten

Friedberg: Ein Zeuge beobachtete am heutigen Freitagmorgen, gegen 06.35 Uhr, wie ein Mann in der Hanauer Straße den Spiegel eines dort abgestellten PKW abtrat. Der Zeuge informierte die Polizei und verfolgte den Mann, verlor ihn jedoch dann aus den Augen. Mit dunkelblauem Parka und grüner Stofftasche wird der Täter beschrieben.
Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um weitere Hinweise auf den Täter.

Ins Rutschen gekommen

Bad Nauheim: Auf nasser Fahrbahn und einer dazu vermutlich nicht angepassten Geschwindigkeit, kam eine 20-jährige Rosbacherin am Donnerstagmittag, gegen 13.50 Uhr, mit ihrem PKW ins Rutschen. Von der Bundesstraße 3 aus Richtung Bad Nauheim kommend wollte sie am Abzweig Dorheimer Straße nach links auf diese abbiegen. Dabei rutschte ihr PKW in das Auto einer entgegenkommenden 47-jährigen Friedbergerin. Alle Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Der PKW der Friedbergin musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 13.000 Euro.

Graffiti auf Schulgelände

Butzbach: Diverse Außenwände des Gymnasiums Im Vogelsang besprühten Unbekannte in den letzten Tagen mit hellgrüner Farbe. Zwischen dem 1. März und dem gestrigen Donnerstag richteten sie damit einen Schaden von mindestens 300 Euro an.
Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0, bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang.

Autopanne vorgetäuscht – Hilfsbereitschaft ausgenutzt

Bad Vilbel: Eine Seniorin aus Massenheim zeigte sich am Donnerstagnachmittag hilfsbereit und wurde dabei von einem Diebespärchen dreist bestohlen. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, sucht nun nach Zeugen.
Es ist 12 Uhr, als eine Seniorin aus Massenheim vom Einkauf nach Hause zurückkehrt. Gerade schließt sie die Haustür auf, als eine Frau auf sie zukommt und um Hilfe bittet. Von einer Autopanne berichtet die mit 1.50 bis 1.55 m auffallend kleine schlanke Frau mit osteuropäischem Erscheinungsbild, die um Wasser für das Auto bittet. Die Seniorin möchte ihr die erbetene Hilfe nicht verwehren und lässt die Hilfesuchende ins Haus eintreten.

Kurz darauf kommt ein etwa 1.75m großer und kräftiger Mann dazu, er gibt an zu der Frau zu gehören. Er unterhält sich mit der Seniorin, während seine Begleiterin angeblich die Toilette aufsucht. In Wirklichkeit jedoch durchsucht sie die Wohnräume der Seniorin nach Wertsachen, während ihr Komplize diese mit dem Gespräch ablenkt. Die kleine Frau wird fündig, kann hochwertigen Schmuck an sich nehmen. Anschließend verlässt das Pärchen das Haus der Seniorin, flüchtet zu Fuß.

  • Das Diebespärchen redete mit osteuropäischem Akzent und wird mit einem ebensolchen Erscheinungsbild beschrieben. Die Frau trug dunkle Schuhe, dunkle Leggins, einen schwarzen längeren Mantel, auffällige Ohrringe und einen Ehering. Der Mann soll etwa 30 bis 35 Jahre alt gewesen sein und trug eine schwarze Jacke. Er hatte schwarze Haare – an den Seiten kurz und oben etwas länger – und zudem einen schwarzen Bart.

Die Polizei in Bad Vilbel bittet um Hinweise auf das Pärchen, welches im Wohngebiet zwischen den Straßen Am Weinberg und der Homburger Straße unterwegs war. Fiel es noch anderswo auf? War es mit anderen Personen unterwegs? Welches Fortbewegungsmittel nutzten sie?

Scheibe eingeschlagen

Bad Vilbel: In der Nacht zum Donnerstag schlug ein Einbrecher eine Fensterscheibe zu einem Einfamilienhaus in der Ritterstraße ein und durchsuchte anschließend das Haus nach Wertsachen. Die Hausbewohner befanden sich in dieser Zeit nicht im Haus. Ob der Täter Beute machen konnte, ist noch unklar. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Brand im Sportheim

Büdingen: Am Donnerstagabend, gegen 20.30 Uhr entdeckten Spieler den Brand im Sportheim in der Bürgerhausstraße Michelau. Die Feuerwehr kam zum Einsatz, um diesen zu löschen. Die Brandursache bedarf noch der weiteren Ermittlungen. Die Höhe des Schadens konnte ebenso noch nicht beziffert werden. Neben der Elektrik wurde auch der Dachstuhl des Sportheims leicht in Mitleidenschaft gezogen.

Nachbarschaftsstreit eskalierte

Büdingen: Mit zwei Holzstangen soll ein 40-jähriger Büdinger am Donnerstagabend, gegen 22.50 Uhr, in einem Mehrfamilienhaus in der Düdelsheimer Straße auf seinen 65-jährigen Wohnungsnachbar eingeschlagen und diesen leicht verletzt haben. Andere Hausbewohner informierten die Polizei, die den betrunkenen Angreifer zur Ausnüchterung mit zur Dienststelle nahm. Dort wurde er gegenüber den Polizisten verbal ausfällig und beleidigte sie.

Daher ermittelt die Polizei nicht nur wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung, sondern auch wegen Beleidigung gegen den 40-Jährigen.

Reifen aus Garage gestohlen

Ortenberg: Mit Gewalt hebelte ein Dieb zwischen 19.30 Uhr am Mittwoch und 06.45 Uhr am Donnerstag In den Rosengärten eine Garage auf und entwendete aus dieser einen Satz Reifen. Es entstand ein Schaden von etwa 600 Euro.
Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang.

Außenspiegel abgefahren

Ortenberg: In der Bahnhofstraße in Bleichenbach fuhr ein Verkehrsteilnehmer vermutlich zu dicht an einem silberfarbenen Opel Astra vorbei und blieb an dessen Außenspiegel hängen. Der Spiegel ging kaputt, der Unfallverursacher fuhr weiter. Um Hinweise auf ihn bittet die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0. Zwischen 15.15 Uhr und 15.40 Uhr am Donnerstag muss sich der Unfall ereignet haben.

Straftat vorgetäuscht?

Reichelsheim: Zeugen nach einem Vorfall auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes in Reichelsheim suchte die Polizei in Friedberg Ende Januar. Eine junge Frau hatte der Polizei geschildert, sie sei am frühen Morgen des 29. Januar von einem Mann ins Gebüsch gezerrt worden. Dort habe er versucht sie zu entkleiden. Verschreckt durch ein vorbeifahrendes Auto habe der Mann dann jedoch die Flucht ergriffen und dabei ihre Jacke mitgenommen.

Die Ermittlungen des Fachkommissariats der Kriminalpolizei in Friedberg warfen Zweifel an den Aussagen der jungen Frau auf und führten nun dazu, dass wegen des Vortäuschens einer Straftat gegen die Frau ermittelt wird. Es muss davon ausgegangen werden, dass der Vorfall nicht stattgefunden hat.