Kreis Kaiserslautern: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, RLP © Holger Knecht
Symbolbild Polizei, RLP © Holger Knecht

Kreis Kaiserslautern – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Fahrer unter Drogen am Steuer

Kaiserslautern und Otterberg (ots) – Weil er unter Drogen am Steuer saß, hat die Polizei am Sonntagnachmittag in Kaiserslautern einen jungen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Der 21-Jährige wurde um 17 Uhr in Otterberg gestoppt und kontrolliert. Dabei bemerkten die Polizeibeamten drogentypische Auffälligkeiten. Der junge Mann musste deshalb mit zur Dienststelle kommen, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

as gleiche “Schicksal” ereilte etwa vier Stunden später einen 40-jährigen Mann in Kaiserslautern. Bei der Kontrolle in der Friedenstraße ergab sich auch bei ihm der Verdacht, dass er unter Drogen stehen könnte. Ein freiwilliger Urintest bestätigte die Vermutung und reagierte gleich auf mehrere Stoffgruppen positiv. Auch der 40-Jährige musste zwecks Blutprobe mit zur Dienststelle kommen.

Während der Verkehrskontrolle mussten die Beamten zudem gegen die beiden 40- und 43-Jährigen männlichen Mitfahrer einschreiten. Diese störten die polizeilichen Maßnahmen durch verbale Provokationen. Ihnen wurde ein Platzverweis erteilt.

Wohnwagen ausgebrannt und Sanitäranlage zerstört

Trippstadt (ots) – Ein Wohnwagen ist in der Nacht zum Montag auf dem Campingplatz Sägmühle ausgebrannt.
Kurz nach Mitternacht stand der Anhänger mitsamt Vorzelt in Flammen. Durch die Hitze wurden benachbarte Wagen beschädigt. Die Brandursache ist derzeit nicht geklärt. Personen kamen nicht zu Schaden. Weil eine Sanitäranlage auf dem Campingplatz völlig verwüstet vorgefunden wurde, kann die Polizei aktuell ein Zusammenhang mit dem Brand nicht ausschließen. Die Ermittlungen laufen.

Die Beamten suchen Zeugen, die Verdächtiges wahrgenommen haben oder Hinweise geben können. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369 2620 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen.