Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis: Sturmtief “Bennet” schlägt zu

Symbolbild, Sturm, Autoschaden durch Baum © thommas68 on Pixabay
Symbolbild, Sturmschaden © thommas68 on Pixabay

Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis – (ots) – Umgestürzte Bäume, Dachziegel auf Autos und Faschingsumzüge abgesagt. Das Sturmtief “Bennet” hat am Montagvormittag Mannheim, Heidelberg sowie den Rhein-Neckar-Kreis erreicht und für zahlreiche Einsätze von Polizei und Feuerwehr gesorgt.

Mehrere umgestürzte Bäume, herunterfallende Dachziegel und dadurch beschädigte Autos waren zwischen 9 und 13 Uhr zu vermelden.
Die A 656 zwischen dem Heidelberger Kreuz und der Anschlussstelle Mannheim-Seckenheim musste ab etwa 11.30 Uhr wegen umgestürzter Verkehrszeichen und Solarpanelen in Fahrtrichtung Mannheim gesperrt werden, der hinter der Gefahrenstelle gestaute Verkehr wurde über den Standstreifen vorbeigeleitet.

In Dossenheim löste sich ein Gartenhüttendach und fiel auf einen Radweg.

Die Faschingsumzüge in Altlußheim/Rhein-Neckar-Kreis und Mannheim-Rheinau wurden von den Veranstaltern abgesagt.

In Altlußheim stürzte gegen 14.35 Uhr stürzte ein Baum in der Straße Oberer Bärlach um und fiel auf zwei geparkte Autos. An dem Porsche und einem Mercedes-Cabrio entstand Sachschaden von weit über 100.000 Euro. Dabei wurde auch eine Telefonleitung abgerissen.

In der Hofäckerstraße in Sinsheim stürzte gegen 14.30 Uhr ein Baum mit etwa 50 cm Durchmesser um und blockiert die Straße

In Mannheim-Seckenheim sind die Aufräumarbeiten auf der A 656 zwischen dem Heidelberger Kreuz und der Anschlussstelle Mannheim-Seckenheim wegen umgestürzter Verkehrszeichen und Solarpanelen in Fahrtrichtung Mannheim sind in vollem Gange, derzeit ist noch der linke Fahrstreifen gesperrt.

Personenschäden sind bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt geworden. (Stand 15:15 Uhr)