Neckar-Odenwald-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei, Blaulicht
Symbolbild Polizei

Neckar-Odenwald-Kreis – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Seckach: Hochwertiges Fahrzeug gestohlen

Ein hochwertiges SUV wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag aus einer Garage in der Seckacher Straße in Großeicholzheim entwendet. Unbekannte hatten sich gewaltsam Zutritt zu einer Garage verschafft und den Toyota daraus gestohlen. Das schwarze Fahrzeug des Typs RAV 4 hatte einen Wert von mehreren zehntausend Euro.

Zeugen, die in der Nacht auf Freitag verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 06291 648770 beim Polizeiposten Adelsheim zu melden.

Walldürn: 62-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Schwerste Verletzungen zog sich ein Mann am Donnerstagmorgen bei einem Arbeitsunfall im Heidingsfelder Weg in Walldürn zu. Der Sattelzugfahrer war während des Abladens seines Fahrzeugs unter einen schweren Kunststoffballen geraten. Dabei zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, um herauszufinden, wie es zu dem Unfall kam. Nicht ausgeschlossen ist, dass die Ballen von alleine aus dem Auflieger gekippt sind und den 62-Jährigen unter sich begraben haben.

Mosbach: Frau bei Unfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen erlitt eine 45-jährige Frau bei einem Unfall am Donnerstagabend, gegen 21 Uhr, an der Einmündung Eisenbahnstraße / Odenwaldstraße in der so genannten Mosbacher Wanne. Die Frau wollte von der Eisenbahnstraße nach links auf die Odenwaldstraße fahren. Zeitgleich übersah ein auf der Odenwaldstraße in Richtung Neckarelz fahrender Golf-Fahrer offenbar das Rotlicht der Ampelanlage.

Es kam Zusammenstoß zwischen dem Auto des 60-Jährigen und dem Opel. Dadurch wurde die Frau leicht verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Fahrzeuge hatten nach dem Unfall nur noch Schrottwert und musste abgeschleppt werden.

Mosbach: Grüngut geriet in Brand

Noch unklar ist die Ursache eines Feuers zu dem Polizei und Feuerwehr am Freitagmittag, kurz nach 11.30 Uhr, zum Grüngutplatz auf dem Mosbacher Bergfeld ausrücken mussten. Ein 40 Meter langer und rund fünf Meter hoher Grünguthaufen war an einer Stelle in Brand geraten. Die Feuerwehr hatte das Feuer schnell unter Kontrolle und konnte es löschen. Da eine Selbstentzündung bei den derzeitigen Witterungsverhältnissen unwahrscheinlich ist, hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise zur Entstehung des Feuers geben können, sollen sich unter der Telefonnummer 06261 8090 beim Polizeirevier Mosbach melden.