Südhessen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Südhessen, Handschellen
Symbolbild Polizei Südhessen

Südhessen:- Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Darmstadt

Darmstadt: Neuwagen ohne Kennzeichen entwendet / Zeugen gesucht

(ots) – Ein Neufahrzeug der Marke Ford wurde in der Zeit zwischen Freitag (15.02.) 8 Uhr und Montag (18.02.) 13 Uhr von dem Gelände eines Autohauses in der Marburger Straße entwendet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist noch unklar, wie die Diebe den schwarzen Ford Kombi öffnen konnten. Der Schaden wird auf über 21.000 Euro geschätzt.

Die Ermittlungsgruppe der Polizei in Darmstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise können unter der Rufnummer 06151/969-0 mitgeteilt werden.

Darmstadt-Eberstadt: Alkohol, Tablet und Mountainbike gestohlen / Wer hat Verdächtiges bemerkt?

(ots) – Eine zu einem Wohnhaus in der Heidelberger Landstraße/ Ecke Büschelstraße dazugehörige Gartenhütte geriet in der Nacht zum Montag (17.-18.2.) in den Fokus Krimineller. Im Schutze der Dunkelheit hebelten die Täter gewaltsam ein Fenster des Gartenhauses auf, betraten den Raum und entwendeten mehrere Flaschen alkoholischer Getränke sowie ein Tablet. Aus einem angrenzenden Schuppen ließen sie zudem ein schwarzes Mountainbike der Marke FOCUS mitgehen. Der Wert der erbeuteten Gegenstände wird derzeit auf rund 2000 Euro geschätzt. Der verursachte Schaden dürfte sich nach ersten Erkenntnissen auf mindestens 500 Euro belaufen.

Am Montagmorgen, kurz vor 11 Uhr, hatten die Eigentümer die Spuren der Diebe entdeckt und die Polizei verständigt. Die Dezentrale Ermittlungsgruppe in Pfungstadt ist mit dem Fall betraut und sucht Zeugen.

Möglicherweise wurden die Täter beim Abtransport der Beute beobachtet? Wer in diesem Zusammenhang Hinweise zu den Tätern oder dem Verbleib der Gegenstände geben kann, wird gebeten, sich mit den Beamten unter der Rufnummer 06157/95090 in Verbindung zu setzen.

Erneut Weiterfahrt von betrunkenen Brummifahrer verhindert

(ots) – Am Sonntag (17.02.)kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Südhessen erneut Lkw-Fahrer auf Parkplätzen sowie Tank- und Rastanlagen entlang der A 5 und der A 67.

Insgesamt wurden 45 Brummifahrer unterschiedlichster Nationalitäten an ihren geparkten Fahrzeugen angetroffen und auf Alkohol und Drogeneinwirkung überprüft. Bei sechs Fahrern aus Osteuropa wurden so hohe Alkoholwerte festgestellt, dass ein am folgenden Morgen geplanter Fahrtantritt jeweils durch die Sicherstellung der Fahrzeugschlüssel verhindert wurde.

Bei einem ukrainischen und einem litauischen Lkw-Fahrer wurden gegen 20.30 Uhr Atemalkoholwerte von 2,17 Promille und 1,77 Promille festgestellt.

Die Betroffenen erhalten ihre Fahrzeugschlüssel erst zurück, wenn sie nachweisen können, dass sie wieder fahrtüchtig sind. Die Autobahnpolizei setzt die intensiven Kontrollmaßnahmen fort.

Darmstadt: Parfum gestohlen / Ladendieb in Haft

(ots) – Nach einem wiederholten Ladendiebstahl in der Rheinstraße am Freitag (15.2.), sitzt ein 41 Jahre alter Mann seit Freitagnachmittag in Untersuchungshaft.

Der Mitarbeiter eines Parfumgeschäfts konnte den Beschuldigten gegen 12.30 Uhr dabei beobachten, wie er Flakons im Wert von rund 540 Euro entwendete.

In Begleitung eines Komplizen suchte er zu Fuß im Anschluss das Weite, konnte aber auf dem Friedensplatz von dem aufmerksamen Mitarbeiter eingeholt und bis zum Eintreffen der Polizeistreife festgehalten werden. Seinem Begleiter gelang jedoch die Flucht. Bereits am Vortag und im gleichen Geschäft war der Beschuldigte bei einem ähnlich gelagerten Diebstahl gesehen worden, konnte jedoch in unbekannte Richtung entkommen.

Nun wurde er nach den polizeilichen Maßnahmen auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt und im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Mit den weiteren Untersuchungen zu dem Fall ist die Ermittlungsgruppe-City der Darmstädter Polizei betraut.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem flüchtenden Komplizen geben können, werden gebeten, sich bei den Beamten zu melden. (Rufnummer 06151/969-0)

Darmstadt: Geschwindigkeitskontrollen in der Stadt / Mit “104 Sachen” auf der Frankfurter Straße

(ots) – Am Sonntagmittag (17.2.) haben Beamte des 1.Polizeireviers Darmstadt eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Frankfurter Straße durchgeführt. In der Zeit von 11 Uhr und 12 Uhr überprüften die Polizisten insgesamt 35 Fahrzeuge und protokollierten 16 Geschwindigkeitsverstöße. Die Mehrheit der Wagenlenker kam mit einem Verwarnungsgeld davon.

Trauriger Spitzenreiter des Tages war der Fahrer eines BMW, der mit 108 “Sachen” die Straße an dieser Stelle in Richtung Arheilgen passierte. Den Mann erwarten nun, neben einem Bußgeld in Höhe von 280 Euro auch 2 Punkte in Flensburg sowie ein zweimonatiges Fahrverbot.

Darmstadt: Betrunken am Steuer / Führerschein und Autoschlüssel sichergestellt

(ots) – Die Verkehrskontrolle eines 51 Jahre alten Mannes aus Darmstadt endete am frühen Montagmorgen (18.2.) auf der Polizeiwache und schlussendlich mit der Sicherstellung seines Führerscheins. In einem Strafverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr wird sich der Darmstädter nun zukünftig verantworten müssen.

Kurz vor 3 Uhr hatten die Ordnungshüter den Mann auf dem Parkplatz eines Lokals in der Bismarckstraße gestoppt. Zuvor hatte der Wagenlenker beim Erblicken der Streife sein Fahrzeug dort abgestellt und versucht der Kontrolle zu Fuß zu entkommen. Schnell konnte der Mann von den Polizisten eingeholt und der Grund für sein Verhalten rasch gefunden werden. Der 51-Jährige zeigte deutliche Anzeichen für den Konsum von Alkohol. Ein Atemalkoholtest, mit dem Ergebnis von 1,65 Promille, bestätigte den Verdacht der Beamten. Auf der Wache erfolgte die Entnahme einer Blutprobe und Anzeige wurde erstattet. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann nach Hause entlassen.

Darmstadt-Eberstadt: Einbruch in Mehrfamilienhaus / Täter schlagen Scheibe ein / Wer hat etwas bemerkt?

(ots) – Ein Mehrfamilienhaus in der Reuterallee geriet im Verlauf des Sonntags (17.2.) in den Fokus Krimineller. In der Zeit zwischen 14.30 Uhr und 21 Uhr schlugen die noch unbekannten Täter die Scheibe der Hauseingangstür ein und verschafften sich somit Zutritt zu dem Treppenhaus. Im Anschluss gelangten sie in das erste Stockwerk, machten sich dort an einer Wohnungstür zu schaffen und beschädigten dort die Scheibe der Eingangstür. Durch ihr Vorgehen verursachten die kriminellen Besucher einen Schaden von mindestens 1000 Euro.

Die Darmstädter Kripo hat die weiteren Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die die Täter möglicherweise beobachten konnten. Unter der Rufnummer 06151/969-0 nehmen die Beamten des Kommissariats 21/22 alle sachdienlichen Hinweise entgegen.

Darmstadt: Ungebetene Gäste im Universitätsgebäude / Polizei ermittelt und sucht Zeugen

(ots) – In der Nacht zum Sonntag (16.-17.2.) haben ungebeten Gäste ihr Unwesen in einem Universitätsgebäude in der Hochschulstraße getrieben. Gewaltsam hebelten die Täter ein Fenster zum Untergeschoss auf und betraten die Räume. Auf der Suche nach Beute durchsuchten die Kriminellen ein dortiges Büro und öffneten ein weiteres Fenster zur benachbarten Kaffeeküche. Ob und in welchem Umfang die Täter fündig wurden ist derzeit noch nicht bekannt. Auch die Höhe des verursachten Schadens ist noch nicht beziffert.

Die Ermittlungsgruppe-City in Darmstadt ist mit dem Fall betraut und nimmt unter der Rufnummer 06151/969-0 alle sachdienlichen Hinweise entgegen.

Südhessen: Veröffentlichung von Messstellen

(ots) – Geschwindigkeit ist nach wie vor eine der Hauptursachen bei Unfällen mit schweren Folgen. Das Polizeipräsidium Südhessen führt deshalb regelmäßig Geschwindigkeitskontrollen in den Landkreisen Darmstadt-Dieburg und Groß-Gerau, im Kreis Bergstraße, im Odenwaldkreis sowie in der Stadt Darmstadt durch, um diesem Problem entgegenzuwirken. Neben den Kontrollen werden auch bestimmte Messstellen in Südhessen veröffentlicht, um das Thema regelmäßig in das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer zu bringen. Ziel dieser Veröffentlichung ist, wie bei vergleichbaren Aktionen wie dem europaweiten Speedmarathon, die allgemeine Reduzierung des Geschwindigkeitsniveaus.

In dieser Woche wird unter anderem an folgenden Örtlichkeiten “geblitzt”:

  • Kreisstraße 104 bei Groß-Umstadt
  • Landesstaße 3120 bei Heppenheim
  • Bundesstraße 26 / 45 bei Dieburg
  • Bundesstraße 47 bei Bensheim
  • Bundesautobahn 3 bei Raunheim

Geschwindigkeitsmessungen können natürlich auch jederzeit an anderen Örtlichkeiten durchgeführt werden.

Darmstadt-Dieburg

Alsbach-Hähnlein: Kriminalpolizei ermittelt wegen zwei Einbrüchen / Zeugen gesucht

(ots) – Am Wochenende ereigneten sich gleich zwei Einbrüche in Alsbach. Unbekannte brachen in der Zeit zwischen Samstag (16.02.) 16 Uhr und Sonntag (17.02.) 12 Uhr in eine Villa im Brückenweg ein. Nach derzeitigem Ermittlungsstand können noch keine Angaben über einen möglichen Schaden gemacht werden.

Ein weiterer Einbruch konnte am Sonntag (17.2.) gegen 09.45 Uhr in der Karlsstraße festgestellt werden. Kriminelle versuchten die Tür zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus aufzuhebeln, was jedoch misslang. Ob sie bei der Tatausführung gestört wurden, bleibt derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Bei dem Einbruchsversuch entstand ein Sachschaden von zirka 200 Euro.

In beiden Fällen konnten die Täter unerkannt flüchten. Die Kriminalpolizei (K21-22) in Darmstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 06151/969-0 um Hinweise.

Bickenbach: Frau von Zug tödlich erfasst / Polizei sucht dringend Zeugen

(ots) – Am frühen Samstagmorgen (16.02.) wurde eine 40-jährige Frau kurz nach Mitternacht am Bahnhof in der Hartenauer Straße von einem Zug tödlich erfasst. Nach ersten Ermittlungen der Beamten endete ein Familienstreit wohl im Suizid. Weitere Hintergründe zur Todesursache sind derzeit noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt und die Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen.

Für die weiteren Ermittlungen suchen die Ermittler der Kriminalpolizei (K10) aus Darmstadt Zeugen, die am Bahnhof in Bickenbach gegen 0 Uhr das Geschehen beobachtet haben. Hinweise können unter der Rufnummer 06151/969-0 mitgeteilt werden.

Groß-Gerau

Mörfelden-Walldorf: Auto aufgebrochen/Wer hat etwas bemerkt?

(ots) – Am Freitagmittag (15.02.) stellte ein Wagenbesitzer fest, dass aus seinem in der Industriestraße/Ecke Hessenring geparkten Kleintransporter der Marke VW vier im Fahrzeug gelagerte Sommerräder gestohlen wurden. Die Täter schlugen zunächst Scheiben des Transporters ein, um sich Zugang in den Innenraum zu verschaffen. Zudem ließen sie anschließend auch noch die vier Radkappen des Wagens mitgehen.

Die Tat könnte bereits einige Tage zurückliegen. Hinweise werden erbeten an die Polizeistation Mörfelden-Walldorf unter der Telefonnummer 06105/40060.

Rüsselsheim: Wohnhaus im Visier von Einbrechern

(ots) – Ein Wohnhaus in der Heppenheimer Straße geriet am Samstag (16.02.) in der Zeit zwischen 17.00 und 22.20 Uhr in das Visier von Kriminellen. Die Täter drangen durch ein aufgehebeltes Fenster in die Räumlichkeiten ein und ließen dort anschließend diverse Schmuckstücke mitgehen.

Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizei in Rüsselsheim (Kommissariat 21/22) unter der Telefonnummer 06142/6960.

Rüsselsheim: Motorroller gestohlen (806-LGU)

(ots) – Einen auf einem Parkplatz in der Walter-Flex-Straße abgestellten silberfarbenen Motorroller der Marke Yiying entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Samstag auf bislang nicht bekannte Weise.

An dem motorisierten Zweirad ist das Versicherungskennzeichen 806-LGU angebracht. Wer in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise, insbesondere zum Verbleib des gestohlenen Rollers geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Rüsselsheim unter der Telefonnummer 06142/6960 zu melden.

Bischofsheim: Dokumente aus Auto gestohlen und Kennzeichen abmontiert

(ots) – Auf bislang unbekannte Weise verschafften sich Kriminelle am Samstag (16.02.) in der Zeit zwischen 7.00 und 19.00 Uhr Zugang in den Innenraum eines in der Ludwigstraße geparkten BMW. Die Täter ließen dort persönliche Dokumente mitgehen und entwendeten zudem die beiden am Fahrzeug angebrachten tschechischen Kennzeichen 6H50388.

Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Rüsselsheim (Kommissariat 21/22) unter der Telefonnummer 06142/6960 zu melden.

Mörfelden-Walldorf: 34-Jährige bespuckt und schlägt Polizeistreife

(ots) – Wegen einer lautstarken Auseinandersetzung zwischen einer 34 Jahre alten Frau und ihrer minderjährigen Tochter, verständigten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Otto-Hahn-Straße am Samstagmittag (16.02.) die Polizei. Nach Klärung des Sachverhalts, die Tochter befand sich bei Eintreffen der Streife schon nicht mehr in der Wohnung, attackierte die alkoholisierte 34-Jährige die beiden Beamten beim Verlassen der Räumlichkeiten, indem sie einem der Polizisten ins Gesicht spuckte und den zweiten ins Gesicht schlug.

Die Frau wurde anschließend festgenommen und musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Fahrzeug angefahren, Fahrer flüchtet

Trebur-Kornsand (ots) – Die Geschädigte stellte ihren grauen VW auf einen Parkplatz am Kornsand ab. Ein Zeuge beobachte wie ein grauer Opel am 17.02.2019, zwischen 16.30-17.30 Uhr gegen den VW fuhr. Der Unfallverursacher erkundigte sich noch an einem Kiosk nach der Geschädigten. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden an dem in Höhe von ca. 600 EUR.

Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeistation Groß-Gerau unter der Rufnummer 06152/175-0 zu melden.

Kreis Bergstraße

Viernheim: Auf Beutezug im Sportgebiet West

(ots) – Im Gartengelände an der Westumgehung im Sportgebiet West haben sich offensichtlich in der Nacht zum Montag (17. – 18.2.) Kriminelle umgesehen. Nachdem die Ganoven ihr Fahrzeug abgestellt hatten, zogen sie los, um vom nahegelegenem Freizeitgelände Reitzubehör und Gartengeräte, wie ein Rasenmäher und zwei Stromaggregate mitnehmen zu können. Für den bequemen Transport wurde das Diebesgut kurzfristig mit einem Schubkarren zum Gartengrundstück geschoben und stehengelassen.

Einen weiteren Rasenmäher und eine Kettensäge stahlen die Diebe von einem dortigen Grundstück. Möglicherweise waren die Diebe bereits vorher in Lampertheim-Rosenheim unterwegs. Dort wurden ebenfalls Reitzubehör und Gartengeräte gestohlen.

Der Gesamtschaden wird auf mindestens 6000 Euro geschätzt. Wer das kriminelle Treiben beobachtet hat oder Hinweise geben kann, wendet sich bitte an die Polizei (DEG) in Viernheim. Telefon: 06204 / 974717.

Viernheim: Geld aus Zigarettenautomat gezogen – Wer kann Hinweise geben?

(ots) – Der Gelddiebstahl aus einem Zigarettenautomat in der Gottlieb-Daimler-Straße wurde am Montag (18.2) in Viernheim angezeigt. Die Tat wurde nach bisherigem Ermittlungsstand am letzten Freitag (15.2) verübt. Mit einem Hilfsmittel haben die Diebe die Geldscheine aus dem Gerät herausgezogen.

Hinweise zu der Tat werden bei der Dezentralen Ermittlungsgruppe unter der Rufnummer 06204 / 974717 entgegengenommen.

Bensheim: Dreister Diebstahlversuch / Helfender Passant wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden

(ots) – Ein Passant kam am Freitagmorgen (15.2) einer Seniorin in der Hauptstraße gerade rechtzeitig zur Hilfe, als diese bestohlen werden sollte. Die Polizei sucht den Helfer sowie Zeugen, die den Vorfall gegen 11 Uhr vor einem Mehrfamilienhaus beobachtet haben. Unter der 06251 / 84680 werden alle Meldungen entgegengenommen.

Die ältere Frau trug an diesem Tag ihre zwei Einkaufstaschen nach Hause, als sie unvermittelt von einer fremden Frau angegangen wurde. Um in den Besitz der Handtasche zu kommen, schrie sie die Seniorin an, während sie an der Tasche riss. Durch den Ruck fiel die ältere Frau hin, ohne die Tasche loszulassen.

Noch bevor die Diebin ihr Ziel erreichen konnte, eilte der noch unbekannte Passant zur Hilfe. Die circa 30 Jahre alte Täter sprach deutsch und soll etwa 1,65 Meter groß sein.

Viernheim: Einbrecher ohne Beute

(ots) – Die Tür eines Restaurants in der Schwetzinger Straße hielt trotz eines Einbruchsversuchs stand. Kriminelle konnten diese zwar durch die Gewalteinwirkung zwischen Samstagabend (16.2), 23.30 Uhr und Sonntagmorgen (17.2), 10 Uhr, einen Spalt öffnen, jedoch reichte es nicht aus, um ins Geschäft einbrechen zu können.

In der Walter-Oehmichen-Straße gelangten hingegen Täter am frühen Samstag (16.2) in die Bäckerei eines Einkaufsmarktes. Gestohlen wurde offensichtlich nichts, nachdem der Tresor nicht zu knacken war. Ähnlich war der Verlauf in einer weiteren Bäckerei in der Jahnstraße. Trotz des Versuchs, den massiven Tresor zu öffnen, konnten die Täter das Behältnis nicht aufmachen und mussten ohne Beute den Tatort verlassen. Die Tatzeiten grenzen die Ermittler zwischen 2 Uhr und 4 Uhr morgens ein.

Hinweise zu den Fällen nimmt die Kriminalpolizei (K 21/ 22) in Heppenheim entgegen. Telefon: 06252 / 7060.

Heppenheim: In Weinheim aufgefallen – in Heppenheim gestoppt

(ots) – Vermutlich durch die unsichere Fahrweise ist eine 32-jährige Autofahrerin aus Heppenheim am Samstagabend (16.2) in Weinheim anderen Verkehrsteilnehmern aufgefallen, die ihre Beobachtungen der Polizei gemeldet haben. Auf dem Weg nach Heppenheim könnte die 32-Jährige noch einen Schaden an einer Baustelle verursacht haben, bis sie schlussendlich in der Siegfriedstraße durch Polizeibeamte gestoppt werden konnte.

Nachdem die unter Alkoholeinfluss stehende Frau einen Wert von 1,6 Promille aufwies, wurde sie zwecks Anzeigenerstattung und Blutentnahme mit auf die Wache genommen. Ihren Führerschein hat sie bis auf Weiteres abgeben müssen.

Viernheim: Tütenweise Bekleidung und kosmetische Artikel verladen

(ots) – Diebe sind am Samstagnachmittag (16.2) auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Robert-Schuman-Straße beim Einladen von Tüten aufgefallen. Die verständigte Polizei stellte bei der Überprüfung schließlich fest, dass die im Transporter aufgefundenen Bekleidungsstücke und kosmetischen Artikel aus dem Center gestohlen waren. Auf diese Art und Weise ist eine Schadenssumme von 1000 Euro entstanden.

Die vier Männer im Alter zwischen 27 und 51 Jahren wurden zur Anzeigenaufnahme mit auf die Wache genommen. Wegen des Diebstahls werden sie sich demnächst strafrechtlich verantworten müssen.

Lampertheim-Rosengarten: Mit Schubkarre Reitzubehör weggefahren

(ots) – Mit zwei Schubkarren haben Diebe in der Nacht zum Samstag (15. – 16.2) überwiegend Reitzubehör, wie Sättel und Zaumzeug von einem Reitplatz im Bereich der Rüdigerstraße im Ortsteil Rosengarten weggefahren. Die Reitartikel, wie auch ein Stromaggregat und ein Erdbohrer lagerten in einem verschlossenen Container. Der Gesamtschaden liegt bei über 1400 Euro.

Zeugen, die Personen mit Schubkarren im Bereich des Reitplatzes bemerkt haben, melden sich bitte bei der Dezentralen Ermittlungsgruppe der Polizei. Telefon: 06206 / 94400.

Odenwaldkreis

Modautal-Lützelbach: Polizei ermittelt wegen Diebstahl aus Fahrzeug

(ots) – Diebe entwendeten am Samstag (16.02.) in der Zeit zwischen 19.30 Uhr und 20.15 Uhr einen in einer offenen Scheune in der Brandauer Straße abgestellt Transporter der Marke Volkswagen. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von rund 3000 Euro. Der weiße VW weist eine große Beschädigung an der Schiebetür der Beifahrerseite sowie eine Delle im oberen rechten Bereich der Heckklappe auf.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06154/6330-0 bei der Ermittlungsgruppe der Polizei in Ober-Ramstadt zu melden.