Main-Taunus-Kreis: Die Polizei-News

Polizeiauto Symbolbild
Polizeiauto Symbolbild

Main-Taunus-Kreis – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Hofheim: Verkehrsunfall-Sachschaden

Ein 42-jähriger Hofheimer befuhr mit seinem PKW am Freitagmittag den Schmelzweg aus Richtung Hattersheimer Straße in Richtung Neugasse und wollte hier nach links einbiegen. Gleichzeitig kam ihm ein 73-jähriger Hattersheimer auf seinem Fahrrad entgegen. Der Hofheimer übersah beim Einbiegen den vorfahrtsberechtigten Radfahrer, der wurde vom PKW erfasst und rutschte über Motorhaube und Kotflügel zu Boden.
Der Radfahrer wurde durch den Aufprall/Sturz leicht verletzt. Sachschaden ca. 1000.-EUR.

Hofheim: Verkehrsunfallflucht Stormstraße

Ein 57-jähriger Anwohner der Stormstraße hatte seinen PKW zwischen dem 10.02. und dem 15.02.2019 in der Stormstraße in Höhe der Hausnummer 49 a zum Parken abgestellt. Ein bisher unbekannter PKW-Fahrer befuhr die Stormstraße und streifte beim Vorbeifahren den parkenden PKW. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000.-EUR. Anschließend verließ der Verursacher die Unfallstelle, ohne sich um die Folgen des Unfalls zu kümmern. Er flüchtete unerkannt.
Hinweise bitte an die Polizeistation Hofheim 06192-2079-0.

Hattersheim: Zweimal Ladendiebstahl

Ein 35-jähriger aus Neustadt (Hessen) der sich zurzeit im Raum Frankfurt aufhält, packte mehrere Flaschen Spirituosen in seinen Rucksack und verließ den Globus-Markt ohne zu bezahlen. Nach dem Kassenbereich wurde er von einem Ladendetektiv, der die Tat auf der marktinternen Überwachungsanlage beobachtet hatte, bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Der Ladendieb steht im dringenden Verdacht bereits am Vortag eine gleichgelagerte Straftat zum Nachteil des Globus-Marktes begangen zu haben. Diebesgut 4 Flaschen Fine de Cognac, 2 Flaschen Grey Goose am 15.02. im Wert von 258 -EUR und am Vortag gleiche Sorten jedoch 9 Flaschen im Wert von 383 EUR. Der Beschuldigte wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Bad Soden: Wohnungseinbruchdiebstahl

Die Bewohnerin eines Einfamilienwohnhaus verließ am Freitag gegen 18 h ihr Haus und verschloss die Haustüre. Als sie gegen 22:15 h zurückkam und den Wohnbereich ihres Hauses betrat, fiel ihr auf, dass die Terrassentüre offenstand. Unbekannte Täter hebelten mittels Werkzeug die Terrassentüre auf und verschafften sich so Zugang ins Innere des Hauses. Hier entwendeten die Täter ausschließlich hochwertigen Schmuck. Sachschaden ca. 5000.-EUR; Diebesgut ca. 5000.-EUR.

Hinweise bitte an die Polizei Eschborn unter 06196-96950. Bad Soden: Schwerer Raub auf ESSO-Tankstelle Freitag, 15.02.2019 23:13 h bis 23:28 h Königsteiner Straße, ESSO-Tankstelle

Unbekannte Räuber warteten auf der gegenüberliegenden Straßenseite der Tankstelle bis der Tankstellenmitarbeiter die Eingangstüre abschließen wollte. Kurz bevor er die Schiebetür abschließen wollte öffnete sich die Schiebetüre und drei maskierte Täter stürmten in den Verkaufsraum. Der Mitarbeiter wurde mit einem Teleskopschlagstock bedroht und hinter die Theke gedrängt. Hier wurde er aufgefordert die Kasse zu öffnen; dieser Anweisung kam er nach. Die Räuber entnahmen hieraus ca. 253 EUR Bargeld. Anschließend räumten sie die hinter der Theke gelagerten Zigarettenpackungen in ein mitgeführtes Bettlaken und einen Mülleimer, fesselten den Mitarbeiter in seinem Büro an einen Bürostuhl mittels Klebeband und flüchteten unerkannt.
Der Mitarbeiter konnte sich selbstständig befreien und suchte Hilfe bei der Nachbartankstelle. Stehlgut ca. 120 Stangen Zigaretten, sowie 1200 lose Zigarettenpäckchen. Gesamtschaden ca. 14000.-EUR.

Flörsheim: Zerstörung wichtiger Einsatzmittel (Funkstreifenwagen) Widerstand, Beleidigung

Die Flörsheimer Polizei wurde am Freitagabend zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in den Flörsheimer Scheckenpark gerufen.

Vor Ort wurde eine 30-40-köpfige Personengruppe angetroffen. Auseinandersetzungen wurden keine mehr festgestellt. Den Personen wurde ein Platzverweis erteilt, da aufgrund der Umstände damit zu rechnen war, dass weitere Straftaten begangen werden würden.

Ein Jugendlicher widersetzte sich und griff mit geballten Fäusten gezielt den Brustbereich des Polizeibeamten an und beleidigte ihn zusätzlich mit den Worten: “Lass mich los du Spast”. Die Personen verließen anschließend den Schneckenpark in Richtung Rheinallee.

Der Streifenwagen wurde bei der Anfahrt etwa in Höhe des Eingangs zum Park abgestellt. Ein unbekannter Täter schlug beim Vorbeigehen die Heckscheibe des parkenden Funkstreifenwagens ein und entfernte sich unerkannt. Am Fzg konnten Spuren vom mutmaßlichen Täter gesichert werden. Sachschaden ca. 1000.-EUR.
Hinweise bitte an die Polizei in Flörsheim 06145-54760.