Wiesbaden Rheingau-Taunus: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Hessen
Symbolbild Polizei Hessen

Wiesbaden Rheingau-Taunus – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Wiesbaden

15-Jährige von Mann belästigt

(ew)Am gestrigen Donnerstag wurde eine 15-jährige Geschädigte in der Kasteler Straße in Wiesbaden von einem bislang unbekannten Mann belästigt. Der Täter flüchtete.

Wie die junge Wiesbadenerin gegenüber der Polizei mitteilte, befand sie sich gegen 11:35 Uhr an einer Ampelanlage in der Nähe des Herzogsplatzes und wollte in Richtung der Kasteler Straße weiterlaufen. Währenddessen habe sich ihr eine männliche Person genähert und unvermittelt im Bereich des Gesäßes sowie im Hüftbereich unsittlich berührt. Der Täter entfernte sich anschließend über den Herzogsplatz in Richtung der Straße “Am Schlosspark”.

Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung nach dem Mann, konnte er durch die Polizei nicht mehr angetroffen werden. Die Geschädigte konnte den Täter wie folgt beschreiben:

  • Männlich, circa 50 Jahr alt, “deutsches Erscheinungsbild”, graumelierter 1-Tages Bart, blaue Augen, enge Mütze auf dem Kopf, blaue Jeans, dunkle Thermojacke, olivfarbener Rucksack.

Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat Ermittlungen bezüglich der Tat aufgenommen und bittet um Täterhinweise unter der Rufnummer: 0611/345-0. Ein Verfahren wegen sexueller Belästigung wurde eingeleitet.

Trickdiebe täuschen Rentnerin

(ew)Zwei weibliche Trickdiebe bestohlen eine 85-jährige Wiesbadenerin in ihrer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Heinrich-Heine-Straße in Wiesbaden Schierstein und flüchteten. Die Rentnerin meldete sich bei der Wiesbadener Polizei und teilte mit, dass sie gerade bestohlen worden sei.

Im Rahmen der Anzeigenaufnahme erzählte sie weiter, dass zwei Frauen am gestrigen Donnerstag, gegen 15:40 Uhr, an ihrer Wohnungstür klingelten und sie nach einem Zettel fragten. Angeblich wollten die dreisten Diebinnen etwas aufschreiben, wonach die gutgläubige Wiesbadenerin die beiden hereinbat. In der Wohnung wurde sie dann durch eine der Täterinnen geschickt abgelenkt, wobei die Zweite unbemerkt die Wohnung der 85-Jährigen durchsuchte. Die Trickdiebinnen fanden schließlich Bargeld in Höhe von einigen Tausend Euro und flüchteten im Anschluss an die Tat in unbekannte Richtung.

Zwar fahndeten nach der Meldung mehrere Polizeistreifen nach den Täterinnen, jedoch konnten diese nicht mehr angetroffen werden. Die Geschädigte konnte die beiden Frauen wie folgt beschreiben:

  • Beide hatten eine kräftige Statur, waren zwischen 1,65m und 1,68m groß, sprachen Deutsch und waren bekleidet mit einer dunklen und einer rötlichen Jacke.

Hinweise zu den Täterinnen nimmt die Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Rufnummer: 0611/345-0 entgegen.

Einbrüche in Einfamilienhäuser

(ew)Am gestrigen Donnerstag wurden zwei Einfamilienhäuser in Wiesbaden Dotzheim von Einbrechern heimgesucht und hierbei Bargeld entwendet.

  • Der erste Einbruch ereignete sich im Fliederweg, wobei die Hauseingangstür eines dortigen Einfamilienhauses im Zeitraum zwischen 15:00 Uhr und 15:55 Uhr durch die bislang unbekannten Täter geöffnet wurde, um in die dahinterliegenden Wohnräume zu gelangen. Bei der anschließenden Durchsuchung der Räumlichkeiten, konnten die Einbrecher Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro entwenden und unerkannt flüchten.
  • Zwischen 17:05 Uhr und 20:10 Uhr ereignete sich ein weiterer Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Wiesbadener Greifstraße. Die Täter hebelten hier eine Terrassentür auf und gelangten so in das Gebäude. Auch in diesem Fall durchsuchten die Diebe diverse Schubladen und Schränke der Wohnung, wobei bisher kein Diebesgut bekannt wurde. Die Einbrecher flüchtete auch hier unerkannt.

Die Wiesbadener Kriminalpolizei ermittelt und bittet Hinweisgeber und Zeugen sich unter der Rufnummer: 0611/345-0 zu melden.

Einbruch in Rohbaustelle

(ew)Bei einem Einbruch in eine Rohbaustelle in der Wiesbadener Rheinstraße, konnten bislang unbekannte Täter verschiedene dort gelagerte Werkzeuge und Baumaterialien entwenden. Sie hinterließen hierbei einen hohen Sachschaden. Um auf das Baustellengelände zu kommen, zerstörten die Einbrecher zunächst ein Vorhängeschloss eines dortigen Bauzaunes, welcher der Baustelle als Umfriedung dient. Anschließend fuhren die Täter mit einem unbekannten Fahrzeug in den Kellerbereich des Rohbaus und begannen damit, verschiedene Stahl- und Wohnungstüren mit roher Gewalt aufzuhebeln.
Die Einbrecher gelangten so in verschiedene Lagerräume sowie Musterwohnungen des Gebäudes und konnten neben diversen Werkzeugen auch Buntmetall entwenden, welches teilweise von dortigen Leitungen abmontiert wurden.

Durch die Tat entstand laut ersten Schätzungen ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro. Die Ermittlungsgruppe des 3. Polizeireviers in Wiesbaden ist mit der Bearbeitung des Falls betraut und bittet um Täterhinweise unter der Rufnummer: 0611/345-2340.

Lenkräder aus zwei BMW gestohlen

(alb)In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag bauten unbekannte Täter in Wiesbaden die Lenkräder aus zwei Fahrzeugen aus. Die Diebe schlugen bei dem in der Gutenbergstraße geparkten 1er-BMW die Scheibe ein, um sich Zugang zum Fahrzeuginnenraum zu verschaffen. Bei einem 4er-BWM in der Mosbacher Straße konnten nach bisherigem Ermittlungsstand keinerlei Aufbruchspuren festgestellt werden. In keinem der genannten Fälle liegen Täterhinweise vor.

Der Gesamtschaden wird auf rund 2.500 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei in Wiesbaden hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 0611 / 345 – 0 entgegen.

Brennende Gartenhütte löst eine Vielzahl von Notrufen aus.

Feuerwehr Wiesbaden

Am Abend des 14.02.2019 geriet im Bereich Idsteiner Straße eine Gartenhütte in Brand und das Feuer griff auf benachbarte Nadelbäume über.
Es entstand eine große Flammenfront, die weithin zu sehen war.
In kurzer Zeit erreichten hierdurch eine Vielzahl von Notrufen die Leitstelle der Berufsfeuerwehr, die von dem Brandereignis berichteten. Es wurden umgehend Einheiten der Feuerwache 1 und der Freiwilligen Feuerwehr Sonnenberg in die Idsteiner Straße alarmiert.

Diese fanden eine Gartenhütte vor, die vollständig in Brand geraten war. Das Feuer konnte schnell von Kräften unter Atemschutz mit zwei Löschrohren unter Kontrolle gebracht werden. Menschen wurden nicht verletzt. Durch die Ausbreitung waren noch umfangreiche Nachlöscharbeiten notwendig.

Zur Brandursache und zur Schadenshöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen.

Rheingau-Taunus-Kreis

Trickdiebe machen Beute

(ho)Am frühen Abend des vergangenen Mittwochs haben Unbekannte aus der Wohnung einer 75-jährigen Frau, Schmuck und andere Gegenstände im Wert von rund 2.000 Euro entwendet.
Gegen 17.00 Uhr klingelten die beiden Trickdiebe an der Wohnungstür der Frau und verschafften sich unter dem Vorwand dringender Dacharbeiten Zugang zur Wohnung. Dort lenkten sie die Geschädigte geschickt ab und verschwanden schließlich wieder. Erst gestern bemerkte die 75-Jährige das Fehlen ihrer Wertsachen und verständigte die Polizei.

  • Einer der Männer wurde als ca. 40 bis 45 Jahre alt, mit kurzen, hellen Haaren, kräftiger Figur, bekleidet mit Arbeitskleidung beschrieben. Sein Komplize sei etwa 10 Jahre jünger, habe dunkle Haare, einen Dreitagebart und sei größer und schlanker als sein Mittäter. Auch dieser Mann trug Arbeitskleidung.

Die Arbeitsgruppe für Straftaten zum Nachteil älterer Menschen bei der Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise von Zeugen oder Angaben von weiteren Geschädigten unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

Hochwertige Werkzeuge gestohlen

(ho)Gestern Abend wurden bei einem Einbruch in einen Bauanhänger auf der Eisernen Hand mehrere hochwertige Werkzeuge gestohlen. Bei dem Diebstahl entstand ein Sachschaden in Höhe von über 7.000 Euro. Der Anhänger war in einem Feldweg gegenüber einer Gaststätte abgestellt und wurde von den Tätern gewaltsam aufgebrochen. Im Inneren suchten sich die Einbrecher verschiedene Werkzeuge aus, die sie entwendeten.
Die Polizei in Bad Schwalbach nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 entgegen.

Einbruch in Apotheke gescheitert

(ho)Im Verlauf der vergangenen beiden Tage haben Einbrecher versucht, in eine Apotheke in Niedernhausen einzubrechen. Die Täter hebelten an einem Fenster, wobei es den Tätern nicht gelang, dieses zu öffnen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.
Die Polizei in Idstein ermittelt wegen eines versuchten Einbruchs und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 entgegen.

Mit Pkw überschlagen

(ho)Gestern Nachmittag ist auf der Landesstraße 3032 eine 26-jährige Autofahrerin verletzt worden. Die Frau war mit ihrem Suzuki von Taunusstein in Richtung Strinz-Margarethä unterwegs, als sie in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihren Wagen verlor und ins Schleudern geriet.
Der Pkw kam daraufhin von der Fahrbahn ab und überschlug sich auf einem Wiesenstück, bevor er am Waldrand an einem Baum zum Stehen kam. An dem Wagen entstand durch den Unfall ein Totalschaden.
Die 26-Jährige konnte sich selbst aus dem Auto befreien und wurde von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.