Südhessen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Südhessen, Handschellen
Symbolbild Polizei Südhessen

Südhessen – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Darmstadt

Darmstadt: Nebelscheinwerferblenden ausgebaut/ Zeugen gesucht

(ots) – Die Nebelscheinwerferblenden eines grauen Audis gerieten in der Zeit zwischen Samstag (03.02) gegen 22:30 Uhr bis Sonntag (04.02) 14:30 Uhr in das Visier von Kriminellen. Das Fahrzeug war in der Bismarckstraße auf dem Gelände der Berufsfeuerwehr abgestellt, als die Unbekannten die beiden Blenden des Fahrzeugs abmontierten.

Dabei entstand ein Schaden von zirka 500 Euro. Die Polizei in Darmstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der 06151/969-0 um sachdienliche Hinweise.

Darmstadt: Wegen Diebstahl vier Monate ins Gefängnis

(ots) – Wegen Diebstahl wird ein 59-jähriger Darmstädter die nächsten vier Monate hinter Schloss und Riegel verbringen müssen. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat den bereits amtsbekannten Mann mit einem Haftbefehl gesucht.
Eine Polizeistreife erkannte den Gesuchten am Dienstagmittag (5.2) auf dem Luisenplatz und nahm ihn fest.

Darmstadt: Rauschgift, Raubgut & scharfe Schusswaffe sichergestellt – Polizei durchsucht mehrere Wohnungen in Kranichstein

(ots) – Bei einem großangelegten Polizeieinsatz haben Beamte in den frühen Morgenstunden des Dienstags (05.02.) mehrere Wohnungen im Darmstädter Stadtteil Kranichstein durchsucht. Mit Unterstützung von Spezialkräften wurden hierbei acht Männer im Alter von 22 bis 36 Jahren sowie eine 34-jährige Frau festgenommen. Im Zuge der anschließenden Durchsuchungen stellten die Beamten größere Mengen Rauschgift, mutmaßliches Raubgut sowie eine scharfe Schusswaffe sicher. Gegen zwei Männer im Alter von 22 und 26 Jahren wurden von der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaftbefehle bei dem Amtsgericht Darmstadt erwirkt.

Bereits seit Sommer 2018 führt das Rauschgiftkommissariat der Darmstädter Kriminalpolizei ein Ermittlungsverfahren gegen eine Gruppierung aus Kranichstein, die nach derzeitigen Erkenntnissen für einen florierenden Drogenhandel im Darmstädter Stadtteil sowie darüber hinaus verantwortlich sein soll. Bei bisherigen Einsätzen und damit zusammenhängenden Festnahmen hatten die Fahnder bereits über 17,5 Kilogramm Marihuana, rund 11,8 Kilogramm Haschisch, Kokain und Amphetamin sowie mehrere zehntausend Euro mutmaßliches Drogengeld sowie einen Porsche Macan sichergestellt. Der im Rauschgiftverfahren beschuldigte, 26-Jährige Mann, steht zudem im Verdacht, zusammen mit drei Komplizen im Alter von 19, 24 und 27 Jahren im August 2018 einen Raub auf einen 32-Jährigen verübt zu haben. Dabei sollen sie eine hochwertige Armbanduhr im Wert von über 11.000 Euro sowie mehrere Hundert Euro Bargeld erbeutet haben.

Fortan wurden deshalb von der Darmstädter Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft parallel in zwei Verfahren gegen die Beschuldigten ermittelt und Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen in Kranichstein erwirkt, die am Dienstagmorgen vollstreckt wurden. Da aufgrund der Erkenntnisse bekannt war, dass ein 27-Jähriger mehrere “Listenhunde” besitzt und nicht auszuschließen war, dass einige der Beschuldigten im Besitz von Waffen sein könnten, waren neben Kriminalbeamten, Zivilfahndern und uniformierten Polizisten auch Spezialkräfte und Diensthundeführer in die Maßnahmen eingebunden. In der Wohnung des 27 Jahre alten Mannes stießen Beamte dann tatsächlich auf zwei Steffordshire Terrier. Diese wurden dem Tierheim Darmstadt zugeführt. Auf dem Balkon der Wohnung entdeckten Fahnder eine scharfe Schusswaffe sowie im Anwesen Munition, mehrere Hundert Euro Bargeld, eine Machete, ein Samurai-Schwert und einen Schlagring. Auch die mutmaßlich im August 2018 geraubte Armbanduhr konnten die Ermittler bei der Durchsuchung seiner Wohnung auffinden.

  • Vergeblich versuchte ein ebenfalls festgenommener 22-Jähriger eine Sporttasche, randvoll gefüllt mit Marihuana, zu verbergen, indem er sie aus dem Fenster des zweiten Stocks warf. Das Rauschgift, insgesamt rund 450 Gramm Marihuana, konnte jedoch sichergestellt werden. Kleinstmengen Marihuana, Testosteron sowie weiteres Beweismittel kam in den anderen Objekten in amtliche Verwahrung.

Die Ermittlungen in beiden Verfahren dauern weiter an.

Darmstadt-Dieburg

Ober-Ramstadt: Diebe entwenden Wertgegenstände aus Auto

(ots) – Am Montag (04.02) wurde in der Zeit zwischen 13:20 Uhr und 14:20 Uhr durch unbekannte Täter das Beifahrerfenster eines weißen Volkswagen eingeschlagen. Die Täter erbeuteten das auf dem Beifahrersitz befindliche Portemonnaie und flüchteten anschließend vom Tatort. Es entstand ein Sachschaden von zirka 150 Euro.

Die Kriminalpolizei (Kommissariat 21-22) in Darmstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der 06151/969-0 um Hinweise.

Weiterstadt: Brennende Wohnzimmercouch in Mehrfamilienhaus

(ots) – Nachdem am Montagnachmittag (4.2) ein Feuer in einer Erdgeschosswohnung ausgebrochen war, ermittelt die Polizei (K 10) jetzt nach der Ursache des Brandausbruchs in der Spessartstraße. Um kurz vor 17 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr alarmiert, nachdem aus der Wohnung starke Rauchentwicklung festzustellen war. Durch die schnelle Löscharbeit der Wehren aus Weiterstadt und Gräfenhausen wurde die brennende Wohnzimmercouch schnell bekämpft.

Der Sachschaden ist nach ersten Schätzungen mindestens 10.000 Euro hoch. Personen kamen nicht zu Schaden. Durch die Brandfolgen ist die Wohnung vorerst nicht bewohnbar.

Tankstellenräuber flüchtet ohne Beute

Babenhausen (ots) – Am Montagabend (04.02.2019) gegen 23:30 Uhr, betrat ein Mann eine Tankstelle in der Bouxwiller Straße in Babenhausen, bedrohte die alleine anwesende 38-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Geld. Weil sich die Kasse aus technischen Gründen nicht öffnen ließ, flüchtete der Räuber ohne Beute aus der Tankstelle und lief zu Fuß in unbekannte Richtung davon. Die Angestellte wurde bei dem Überfall nicht verletzt.

  • Der Mann soll ca. 170-180cm groß und schlank sein. Er war zur Tatzeit komplett schwarz gekleidet und trug eine schwarze Maske.

Eine sofort eingeleitete Fahndung führte bislang nicht zum Erfolg. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ergreifung des Täters aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06151/969-0.

Groß-Gerau

Stockstadt am Rhein: Wohnhaus im Visier von Einbrechern

(ots) – Ein Einfamilienhaus in der Kirchstraße geriet am Dienstag (04.02.) in der Zeit zwischen 19.00 Uhr und 22.30 Uhr in das Visier von Kriminellen. Die Täter drangen vermutlich über eine Balkontür in die Räumlichkeiten ein und durchsuchten anschließend mehrere Zimmer und Schränke. Ob etwas gestohlen wurde, müssen nun die polizeilichen Ermittlungen zeigen.

Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizei in Rüsselsheim (Kommissariat 21/22) unter der Telefonnummer 06142/6960.

Groß-Gerau: Unbekannter überfällt Bekleidungsgeschäft/Polizei fahndet mit Hubschrauber

(ots) – Ein Bekleidungsgeschäft in der Helvetiastraße geriet am Dienstagmorgen (05.02.) gegen 9.00 Uhr in das Visier eines Kriminellen. Der Unbekannte betrat das Geschäft, bedrohte eine Angestellte mit einer Schusswaffe und ließ sich anschließend aus der Kasse sowie einem Tresor Geld in noch unbekannter Höhe aushändigen. Mit der in einer Tüte verstauten Beute flüchtete der Täter zu Fuß vom Tatort. Die Angestellte blieb unverletzt.

Derzeit fahndet die Polizei mit mehreren Streifen sowie einem Polizeihubschrauber nach dem Tatverdächtigen.

  • Der Flüchtige ist 25-30 Jahre alt, zirka 1,70 Meter groß und sprach mit ausländischem Akzent. Der Mann war dunkel gekleidet und verdeckte sein Gesicht mit einem Schal.

Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Rüsselsheim (Kommissariat 10) unter der Telefonnummer 06142/6960 oder über den Notruf der Polizei zu melden.

Kreis Bergstraße

Neckarsteinach: Auto auf Waldparkplatz aufgebrochen

(ots) – Während eines Waldspazierganges wurde am Dienstag (5.2) zwischen 11 Uhr und 12 Uhr ein roter Fiat Tipo auf dem Waldparkplatz an der Kreisstraße 36 aufgebrochen. Die Täter schlugen eine Scheibe ein, um die zurückgelassene Handtasche mitnehmen zu können.
Wer Hinweise zu dem Fall geben kann, meldet sich bitte beim Polizeiposten Hirschhorn. Telefon: 06272 / 93050.

Mörlenbach: Einbruch in Gaststätte/Wer hat etwas bemerkt?

(ots) – Eine Gaststätte in der Schmittgasse geriet in der Nacht zum Dienstag (05.02.) in das Visier von Kriminellen. Die Täter hebelten zunächst ein Fenster auf und verschafften sich so Zugang in das Lokal. Ihnen fiel anschließend im Bereich des Tresens ein Geldbeutel mit wenigen Euro Wechselgeld in die Hände.
Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Heppenheim unter der Telefonnummer 06252/7060 zu melden.

Lautertal: Nach Diebstahl aus Fahrzeug – Zeugen gesucht

(ots) – Ein roter Toyota wurde am Montag (04.02) von Unbekannten, in der Zeit zwischen 14:30 Uhr und 15:30 Uhr, beschädigt.
Das Fahrzeug war auf einem Parkplatz in der Felsbergstraße abgestellt, als die Täter die Beifahrerscheibe einschlugen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 250 Euro. Aus dem Auto wurde nichts entwendet.
Die Polizei in Bensheim bittet unter der Rufnummer: 06251/8468-0 um Hinweise.

Lampertheim: Sachbeschädigung am Fahrzeug/ Zeugen gesucht

(ots) – Am Montag (04.02) konnten Zeugen gegen 18:20 Uhr beobachten, wie in der Alicestraße eine weibliche Person gegen den Außenspiegel eines dort geparkten dunkelblauen Opels trat. Durch den Tritt ging das Spiegelglas zu Bruch und es entstand ein Sachschaden von zirka 150 Euro.

  • Die Täterin führte einen Kinderwagen mit sich und trug einen langen, dunklen Mantel. Die Frau hat kurzes, lockiges, braunes Haar. Sie ging anschließend weiter in Richtung Bahnlinie.

Die Polizei in Lampertheim sucht nach weiteren Zeugen, welche unter der Rufnummer: 06206/9440-0 sachdienliche Angaben machen können.

Bürstadt: Drei Fahrzeug-Aufbrüche in einer Nacht

(ots) – In der Nacht zum Dienstag (05.02) kam es in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 07:15 Uhr zu insgesamt drei Auto-Aufbrüchen. Die Fahrzeuge, der Marke BMW, waren in der Gabelsbergerstraße, Wittelsheimer Allee sowie in der Kettelerstraße geparkt. Die Kriminellen hatten es auf die Navigationsgeräte, Lenkräder und Airbags abgesehen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei (Kommissariat 21/22) in Heppenheim unter folgender Rufnummer zu melden: 06252/706-0.

Wald-Michelbach: Kriminelle dringen in Café ein

(ots) – Kriminelle suchten in der Nacht zum Dienstag (4.-5.2.) zwei Geschäftsbetriebe in einem Gebäudekomplex “In der Gass” auf, um einbrechen zu können. Während die Täter durch ein aufgebrochenes Fenster den Gastraum des Cafés betreten konnten und neben Geld auch Küchenutensilien mitnahmen, blieb es aufgrund der extra gesicherten Tür beim Einbruchsversuch in dem anderen Betrieb.

Beamte der Ermittlungsgruppe in Wald-Michelbach nehmen unter der Rufnummer 06207 / 94050 alle Hinweise zu den Einbrüchen und Tätern entgegen.

Bergstraße/Odenwaldkreis: Falsche Polizisten weiterhin aktiv – Polizei warnt

(ots) – Am Dienstagmorgen (5.2) hat sich eine Frau aus Wald-Michelbach gemeldet, die von falsche Polizisten angerufen wurde. Drei Anwohner aus Abtsteinach, Birkenau und dem Gorxheimertal meldeten verdächtigen Anrufe am Montag (4.2). Am letzten Wochenende (2. – 3.2.) war der Odenwaldkreis betroffen. Die Polizei geht davon aus, dass die Betrüger weiterhin, auch in anderen Städten und Gemeinden an der Bergstraße und im Odenwaldkreis, aktiv sein werden. Die Polizei warnt daher und gibt erneut Hinweise mit an die Hand.

Die Masche der Trickbetrüger wird immer wieder genutzt und leider gibt es auch immer wieder Menschen, die darauf hereinfallen. Die Kriminellen rufen an und geben sich als “Polizisten” aus. Oftmals geben Sie vor, dass sie in der Nähe in einem Einsatz sind oder Einbrecher festgenommen haben, um sich dadurch das Vertrauen der Angerufenen zu erschleichen. Es gibt etliche Varianten dieser Masche. Dies dient allein dem Zweck, unter einem Vorwand an das Bargeld oder die Wertsachen der Opfer zu gelangen.

Die Polizei warnt: Übergeben Sie unbekannten Personen niemals Geld oder Wertsachen. Die Polizei wird Sie niemals auffordern Wertsachen und Geld auszuhändigen. Melden Sie verdächtige Vorkommnisse umgehend über den Notruf “110” der richtigen Polizei.

Bensheim: Polizei sucht Zeugen nach Unfall im Berliner Ring

(ots) – Nachdem am frühen Montagmorgen (4.1) ein Auto mit einem Fahrrad kollidierte, sucht die Polizei noch dringend Zeugen des Unfalls. Die Polizeistation Bensheim ist telefonisch unter der Rufnummer 06251 / 84680 zu erreichen.

Beim Abbiegen in eine Grundstückseinfahrt zu einer Werkstatt im Berliner Ring, stieß gegen 8 Uhr der graue Peugeot eines 47 Jahre alten Bensheimers mit dem Fahrrad eines 16-Jährigen zusammen. Der Jugendliche aus Alsbach fuhr entgegen der Fahrtrichtung den Berliner Ring in Richtung Bensheim.
Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.
Am Rennrad und Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von 180 Euro.

Odenwaldkreis

Rimbach: Einbruchsversuch in Bäckerei gescheitert

(ots) – Die Metalltür einer Bäckerei in der Bismarckstraße hat in der Nacht zum Dienstag (4. – 5.2.) einem Einbruchsversuch standgehalten. An der massiven Tür ist ein Schaden in Höhe von 1000 Euro entstanden.
Die Kriminalpolizei (K 21/ 22) in Heppenheim ermittelt in dem Fall und nimmt Zeugenhinweise, die zwischen 18 Uhr und 5.30 Uhr Beobachtungen gemacht haben, entgegen. Telefon: 06252 / 7060.

Breuberg-Neustadt: Betrunkener Rollerfahrer aufgefallen

(ots) – Ein betrunkener Rollerfahrer ist am Montagnachmittag (4.2) in der Bahnhofstraße anderen Verkehrsteilnehmern aufgefallen, indem er Schlangenlinien fuhr. Der später von der alarmierten Polizeistreife gestoppte 56-jährige Fahrer aus Lützelbach musste sich einem Alkoholtest unterziehen. Mit einem Ergebnis von 1,6 Promille war die Weiterfahrt beendet.
Auf der Dienststelle in Höchst wurde Anzeige erstattet, zudem hat ein Arzt die Blutentnahme bei dem Mann Blut durchgeführt.