Kaiserslautern: Vorgetäuschte Tat und selbst beigebrachte Verletzungen – “Frau mit mehreren Stichen im Halsbereich schwer verletzt”

Symbolbild Polizeischild
Symbolbild Polizeischild

Kaiserslautern – Es klang schon sehr merkwürdig, die Meldung von gestern. Auch die Polizei hatte offenbar Zweifel an der Schilderung des vermeintlichen Opfers.

So liess die Polizei heute verlauten, dass sich die Frau die Verletzungen selbst beigebracht habe.

Sollten die weiteren Ermittlungen dies bestätigen, muss die Frau mit einer Strafanzeige wegen Vortäuschung einer Straftat rechnen.

Hier geht es zur Erstmeldung:

Kaiserslautern: Raubüberfall – Frau mit mehreren Stichen im Halsbereich schwer verletzt – Zeugen gesucht