Kaiserslautern: Raubüberfall – Frau mit mehreren Stichen im Halsbereich schwer verletzt – Zeugen gesucht

Symbolbild, Polizei, Wache, blaues Schild
Symbolbild Polizeiwache

Kaiserslautern – (ots) – Eine 59-jährige Frau wurde am frühen Samstagabend bei einem Raubdelikt am Pfaffplatz schwer verletzt. Die Geschädigte wurde von zwei vermummten Tätern, unter Vorhalt eines Messers, zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert.

Als sie dies verweigerte, stach der mit dem Messer bewaffnete Täter mehrfach zu und verletzte sie im Halsbereich, so dass ihr der zweite Täter die Handtasche entwenden konnte.
Die Täter flüchteten zu Fuß und warfen die Tasche nach Entnahme des Geldbeutels fort. Die Geschädigte begab sich erst am Sonntagmorgen in ärztliche Behandlung, woraufhin die Polizei verständigt wurde.

Täterbeschreibung:
  • beide männlich, ca. 18 bis Mitte 30 Jahre alt, etwa 170 bis 185 cm groß, schlank, bekleidet mit Baseball-Kappen, Kapuzen-Pullis (Kapuze zugebunden bzw. Schal vor dem Mund), schwarzen Jacken und Handschuhen, aufgrund der Sprache vermutlich hiesiger Herkunft.

Die Kriminalpolizei bittet eventuelle Zeugen, sich unter der Rufnummer 0631 / 369-2620 beim Kriminaldauerdienst zu melden.

Hier der Link zur weiterführenden Meldung:

Kaiserslautern: Vorgetäuschte Tat und selbst beigebrachte Verletzungen – “Frau mit mehreren Stichen im Halsbereich schwer verletzt”