Weinfest der Südlichen Weinstraße auf Schloss Blutenburg: In vier Tagen 10.000 Flaschen Wein verkauft

img-138357-310.jpg

Für alle Weinkenner, Feinschmecker und Freunde des Schlosses Blutenburg war am vergangenen Christi-Himmelfahrt-Wochenende wieder der Höhepunkt des Jahres. Der Verein Südliche Weinstrasse und Verein der Freunde auf Schloss Blutenburg in München haben wieder zum 28. Weinfest der Südlichen Weinstrasse eingeladen.

„Nicht nur die Verbundenheit Bayerns mit der Pfalz hat Tradition, sondern auch das Weinfest der Südlichen Weinstraße auf Schloss Blutenburg in München", sagte Geschäftsführer der hiesigen Weinwerbung Theo Kautzmann. An den vier Tagen wurden rund 10.000 Liter ausgeschenkt. „Über 17.000 Besucher und Weinfreunde haben den Pfälzer Wein genossen. Auch die Informationen und Broschüren über unsere gastfreundliche Region finden immer wohlwollenden Absatz", resümierte Kautzmann.

Feierlich begann das Fest mit einem Gottesdienst. Anschließend eröffnete Kreisbeigeordneter Bernd E. Lauerbach, Andreas Ellmaier und Willi Fries vom Verein der Freunde Schloss Blutenburg und der Weinprinzessin der Südlichen Weinstraße Jasmin Eck das traditionelle Weinfest.

Für Stimmung sorgten Musikgruppen aus Bayern und der Pfalz, wie beispielsweise die Stadtkapelle Germering, die Pfälzer Buwe und Franz Roth. Neben dem ausgezeichneten Pfälzer Wein konnten die Besucher auch die mittlerweile schon bekannten Pfälzer Spezialitäten vom Saumagen, Winzersteak bis zu Flammkuchen vom Imbissbetrieb Jürgen Weber aus Edesheim genießen. Auch die Kunst kam nicht zu kurz: Es gab eine Ausstellung der Künstlerin Fumi Konaga (Japan).