Freschi Gosch: Politisches Kabarett von Jugendlichen für Jugendliche

img-128634-freschi_gosch_003.jpg

Mit ihrem Programm „Wir schänden die Republik“ geht das Jugendkabarett „Freschi Gosch“ an den Start. Die Premiere findet am 25. November um 18.30 Uhr im Kinder- und Jugendtheater „Schnawwl“ statt.

15 junge Frauen und Männer aus Mannheim und der Metropolregion, trainieren und proben seit Beginn des Jahres. Sie schreiben Stücke und Szenen, machen Musik und singen. Es sind Schülerinnen, Studenten und Auszubildende, die fasziniert sind von der theatralischen und bissigen Kraft des Kabaretts und der Comedy. Es ist das erste Mal, dass Jugendliche in Mannheim politisches Kabarett mit Elementen des Comedy machen. Ihre Szenen sind humorvoll, selbstkritisch, politisch, gesellschaftsbezogen und brandaktuell. Die jungen Akteure bedienen sich dabei nicht des billigen Klamauks, sondern beschäftigten sich mit menschlichen Verhaltensweisen und politischen Possen. Tagesaktuelle Vorgänge der Gesellschaft finden immer einen Platz in den Texten.

Die Veranstaltung der Jugendförderung, der Stadtbibliothek, des Kulturamts, der Begegnungsstätte Westliche Unterstadt und des Schnawwl wird an zwei Terminen vorgeführt. In gemütlicher Kaffeehausatomsphäre werden die Zuschauer am Sonntag, 25. November, um 18.30 Uhr bei der Premiere im Schnawwl (Raum „Junge Oper“) empfangen. Für alle, die bei der ersten Vorstellung keinen Platz mehr finden, gibt es am 26. November ebenfalls um 18.30 Uhr eine zweite Vorstellung.

Infos:
Jugendkabarett „Freschi Gosch“mit ihrem Programm „Wir schänden die Republik“
Premiere: 25. 11. 12 | 18.30 Uhr
Ort: Schnawwl (Raum: „Junge Oper“) | Brückenstrasse 1