„Arena of Pop“ findet 2013 nicht statt

Die Radio Regenbogen „Arena of Pop“ wird 2013 nicht stattfinden. Das gab der Sender heute offiziell bekannt. „Wir bedauern sehr, dass die Erfolgsgeschichte der ‚Arena of Pop‘ nicht fortgesetzt werden kann“, so Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz.

„Wir waren in Mannheim sehr gerne Gastgeber des Festivals.“ Für die Stadt Mannheim bedeutete die Großveranstaltung die Chance, als Musikstadt auf sich aufmerksam zu machen.

Die Veranstaltung wird abgesagt, da das Land Baden-Württemberg keinen finanziellen Beitrag mehr leisten wird. Die Stadtverwaltung und Radio Regenbogen haben sich gemeinsam bemüht, einen anderen Standort oder weitere Sponsoren zu finden. Die Standortsuche ist jedoch ohne Erfolg verlaufen, und der hohe finanzielle Beitrag des Landes nicht anderweitig zu decken gewesen. Für Radio Regenbogen stand jedoch außer Frage, dass der Eintritt zum Festival auch zukünftig frei bleiben soll.

„Für uns ist es nachvollziehbar, dass aus der ‚Arena of Pop‘ keine Veranstaltung mit Eintritt werden soll und man auch an der Qualität des Programms nicht rütteln will“, so Kurz. „Wir haben Radio Regenbogen immer gerne bei der ‚Arena of Pop‘ unterstützt, zum Beispiel in Fragen der Sicherheit und Ordnung, durch die Leistungen unserer Abfallwirtschaft, und den finanziellen Beitrag des Stadtmarketings“, erläuterte der Oberbürgermeister. Für Mannheim sei die Absage der Veranstaltung ein großer Verlust.