15-Jähriger wird von Gruppe Jugendlicher und Heranwachsender attackiert

Wie ein 15-Jähriger erst nachträglich anzeigte, wurde er am 1. Dezember im Regionalzug zwischen Fürth und Mörlenbach von fünf jungen Männern attackiert und dabei mehrfach geschlagen. Dabei zog sich der Geschädigte mehrere Prellungen im Gesicht zu und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Wie Ermittlungen inzwischen ergaben, handelt es sich bei den Tatverdächtigen um Jugendliche und Heranwachsende im Alter von 15 bis 19 Jahren aus der Region. Jetzigen Erkenntnissen nach half dem Opfer nach dem Vorfall ein bis dato unbekannter Mann und gab ihm ein Päckchen Taschentücher. Dieser wahre Helfer in der Not ist für die Polizei ein wichtiger Zeuge und wird gebeten, sich mit der Kripo (K 21/22) in Heppenheim in Verbindung zu setzen. Ebenfalls bitten die Beamten um weitere Hinweise auf das Tatgeschehen. Telefon: 06252 / 7060.