Kassel: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei, Blaulicht
Symbolbild Polizei

Kassel – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Kassel: Nächtliche Verkehrskontrollen – Mercedes-Fahrer mit 81 km/h erwartet Fahrverbot

(ots) – Beamte des Polizeireviers Mitte führten in der Nacht zum heutigen Mittwoch, zwischen 23:00 und 0:30 Uhr, auf dem Steinweg in Kassel Verkehrskontrollen durch. Dazu setzten sie auch ein Laserhandmessgerät ein, um in Richtung Altmarkt fahrende Autofahrer auf die Geschwindigkeit hin zu überprüfen. Sieben von 14 überprüften Fahrzeugen waren zu schnell unterwegs.

Für einen 19-Jährigen aus Kassel wird seine flotte Fahrt einige Konsequenzen haben. Er war mit seinem Mercedes mit 81 km/h gemessen worden, weshalb ihn nun ein Bußgeld von 160 Euro, zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot erwarten. Zudem kommt auf den Fahranfänger ein Aufbauseminar und die Verlängerung der Probezeit zu.

Bei den übrigen fünf “Temposünder” stellten die Beamten Geschwindigkeiten zwischen 62 und 79 km/h. Zwei von ihnen räumten die Verstöße an Ort und Stelle ein und zahlten die vorgesehen Verwarngelder von 25 Euro. Einen weiteren 23-jährigen Fahrer eines Mercedes aus Baunatal, der mit 79 km/h unterwegs war, erwartet nun ebenfalls ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro sowie einen Punkt in Flensburg.

Kassel: Folgemeldung zum Raubüberfall auf Supermarkt in Waldau – Ermittler suchen Kunden als wichtige Zeugen der Tat

(ots) – Die Ermittlungen der Beamten des Kommissariats 35 der Kasseler Kripo zu dem bewaffneten Raubüberfall auf einen Supermarkt in Kassel-Waldau am Samstagabend laufen auf vollen Touren. Dabei suchen die Ermittler nun auch einen Kunden des Marktes, der sich zur Tatzeit unmittelbar an der betroffenen Kasse aufgehalten hatte und ein wichtiger Zeuge sein dürfte.

  • Aufgrund der Auswertung der Videoaufzeichnung können die Ermittler sagen, dass es sich bei dem Kunden um einen ca. 25 bis 30 Jahre alten Mann mit kurzen dunklen Haaren und Dreitagebart gehandelt hat, der eine Brille trug. Er war mit einer hellgrauen Jogginghose mit Schriftzug auf dem linken Bein und einer blauen Steppjacke aus auffällig glänzendem Stoff bekleidet.

Darüber hinaus haben offenbar unmittelbar vor der Tat weitere bislang nicht bekannte Kunden den Markt verlassen. Auch ihre Beobachtungen können möglicherweise ebenfalls zur Aufklärung des Falls beitragen. Diese wichtige Zeugen oder Personen, die Hinweise auf deren Identitäten geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0561 – 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Der Raubüberfall auf den Discounter in der Kasseler Straße im Stadtteil Waldau hatte sich am Samstagabend, gegen 20:50 Uhr, ereignet. Der bislang unbekannte Täter bedrohte dort eine 26-jährige Kassiererin mit einer Schusswaffe und forderte von ihr die Herausgabe von Bargeld.

Anschließend flüchtete der Räuber mit dem erbeuteten Bargeld aus dem Markt in unbekannte Richtung.

Kassel: Versuchter Wohnungseinbruch – Aufmerksame Nachbarin verhindert Schlimmeres – Zeugen gesucht

(ots) – Am gestrigen Dienstagabend, um 18:40 Uhr, fiel der Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Goethestraße in Kassel-Vorderer Westen ein seltsam krachendes Geräusch im Treppenhaus auf. Bei Nachschau zusammen mit einem herausgeklingelten Nachbarn des Hauses stellten beide dann fest, dass unbekannte Täter die Eingangstür einer Wohnung im Erdgeschoss des Hauses wahrscheinlich mittels körperlicher Gewalt aufgebrochen hatten. Zu diesem Fall sucht die Polizei jetzt Zeugen.

Vermutlich durch die Nachbarin gestört, verließen die Einbrecher das Wohnhaus ohne sich Diebesgut verschaffen zu können. Die hinzugezogenen Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Polizei teilten dazu passend mit, dass die Wohnung keinen durchwühlten Eindruck machte. Der später zurückgekehrte Eigentümer bestätigte dann auch, dass seinem ersten Eindruck nach nichts fehlen würde.

Weiterhin konnte die Zeugin, kurz nachdem sie die aufgebrochene Tür festgestellt hatte, beobachten, wie zwei Personen die Goethestraße stadtauswärts gingen und beschreibt diese wie folgt:

  • beide männlich, zw. 30 – 45 Jahre alt. Ein Täter: schlank, kurze schwarze Haare. Der zweite Täter kräftig bis dick, Irokesenhaarschnitt. Beide dunkel bis schwarz gekleidet, trugen Bomberjacken.

Da Weiteres zum aktuellen Zeitpunkt nicht bekannt ist, fragen die jetzt mit den Ermittlungen betrauten Beamten des für Eigentumsdelikte zuständigen K 21/22, ob es noch weitere Zeugen gibt, denen im Tatzeitraum etwas Verdächtiges im Bereich Goethestraße aufgefallen ist oder die solche Personen, wie oben beschrieben, wahrgenommen haben. Zeugen zu diesem Vorfall melden sich bitte bei der Polizei in Kassel unter der Telefonnummer 0561 – 9100.

Kassel: Unfall Pkw und Strassenbahn auf der Wilhelmshöher Allee – 82 jährige schwer verletzt

(ots) – Nach einem Unfall zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn auf der Wilhelmshöher Allee, Höhe Königstor, in Kassel kommt es derzeit zu Verkehrsbehinderungen. Der Zusammenstoß hatte sich vor Kurzem, gegen 12:35 Uhr ereignet.

Wie die zum Unfallort gerufene Streife des Polizeireviers Mitte in ersten Meldungen mitteilt, war eine auf der Wilhelmshöher Allee stadteinwärts fahrende 82-jährige Autofahrerin aus Kassel am Rathenauplatz nach links in Richtung “Königstor” abgebogen und hatte dabei offenbar eine Straßenbahn übersehen.

Die Frau hat sich bei dem Zusammenstoß nach ersten Erkenntnissen glücklicherweise eher leicht verletzt und wird vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt. Für ihren beschädigten Kleinwagen haben die Beamten einen Abschleppwagen zur Unfallstelle gerufen.

Update 13:30 Uhr:

(ots) – Wie die bei dem Unfall zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn auf der Wilhelmshöher Allee in Kassel eingesetzten Beamten mitteilen, ist die Fahrerin bei dem Zusammenstoß entgegen erster Einschätzungen offenbar doch schwerer verletzt worden. Der behandelnde Rettungsdienst hat sie aus diesem Grund nun mit dem Rettungswagen in eine Kasseler Krankenhaus gebracht.

Die stadteinwärts fahrende 82-Jährige war gegen 12:35 Uhr beim Linksabbiegen in Richtung “Königstor” mit einer Straßenbahn zusammengestoßen. Der dabei beschädigte Kleinwagen der Frau musste anschließend abgeschleppt werden.

Die Bergungsmaßnahmen sind soeben, gegen 13:15 Uhr, abgeschlossen worden. Die Unfallstelle ist nun sowohl für den Straßen- als auch den Schienenverkehr wieder frei.

Kassel: Einbruchsdiebstahl von 8 hochwertigen Rennräder – Ermittler erhoffen sich Hinweise auf Verbleib

(ots) – Wie wir bereits am Montag berichteten, war es in der Nacht zum Freitag zu einem Einbruch in ein Fahrradgeschäft an der Zentgrafenstraße in Kassel gekommen. Unbekannte hatten dabei 8 hochwertige Rennräder erbeutet. Die mit dem Fall betrauten Ermittler des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung der einzelnen Fahrradbeschreibungen, Hinweise aus der Bevölkerung auf den Verbleib der teilweise individuell zusammengestellten und auffälligen Räder im Gesamtwert von rund 80.000 Euro zu bekommen.

Liste der gestohlenen Rennräder:
  • Hersteller: Trek. Modellname: Madone. Besonderheiten/Ausstattung: gelber Rahmen, Sattelstütze und Lenker wurden extra angefertigt, damit ist das Rad ein Unikat; Schaltgruppe SRAM Red ETAP / Wattmeßkurbel Quark; Laufräder hinten Scheibenrad mit gelben Punkten und vorne 7 cm Bontrager Aeolus.
  • Hersteller: Trek. Modellname: Madone SLR Disc. Besonderheiten/Ausstattung: Sogenannte ICON-Lackierung, sieht aus wie Aluminium mit an den Rändern schwarze Dreckwasserränder; Schaltgruppe Shimano Ultegra, Laufräder Bontrager Aeolus 6 XXX.
  • Hersteller: Trek. Modellname: Domane SLR. Besonderheiten/Ausstattung: Lackierung schwarz-matt mit Stufen verschiedener Rottöne; Schaltgruppe Shimano Ultegra; Laufräder Vision Metron.
  • Hersteller: Trek. Modellname: Emonda SLR Disc. Besonderheiten/Ausstattung: schwarz-rote glänzende Lackierung; Schaltgruppe Shimano Dura ACE DI2; Laufräder Bontrager Aeolus 5 DISC.
  • Hersteller: Argon 18. Modellname: Gallium LTD. Besonderheiten/Ausstattung: schwarz-rote glänzende Lackierung; Schaltgruppe Shimano Ultegra DI2; Laufräder HED.
  • Hersteller: Argon 18. Modellname: E 119 Triathlonrad. Besonderheiten/Ausstattung: schwarz-silberne matte Streifen-Lackierung; Schaltgruppe Shimano Ultegra DI2; Laufräder Vision.
  • Hersteller: Argon 18. Modellname: Nitrogen. Besonderheiten/Ausstattung: schwarz-silberne matte Streifen-Lackierung; Schaltgruppe Shimano Ultegra; Laufräder Vision.
  • Hersteller: Argon 18. Modellname: E 112 Triathlonrad. Besonderheiten/Ausstattung: schwarz-silberne matte Streifen-Lackierung; Schaltgruppe Shimano 105; auffällige Laufräder Hinterrad Bontrager Aeolus 9 cm und Vorderrad Xentis 4 Spoke.

Die Ermittler des K 21/22 der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die Hinweise auf den Verbleib eines der hochwertigen Räder geben können, sich unter Tel. 0561 – 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.