Marburg-Biedenkopf: Die Polizei-News

Polizeiauto Symbolbild
Polizeiauto Symbolbild

Marburg-Biedenkopf – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Gladenbach – Einbruch in Gaststätte

Die Polizei sucht Zeugen und bittet nach einem Einbruch in eine Gaststätte in der Hoherainstraße um Hinweise. Von Montag auf Dienstag, 12. Februar, zwischen 20.30 und 16.30 Uhr erfolgte das Eindringen durch die aufgebrochene Eingangstür. Aus den beiden gewaltsam geöffneten Spielautomaten stahlen der oder die Täter das Münzgeld.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Oberdieten – Kurz nicht aufgepasst

Der Ende 60 Jahre alte Autofahrer gab an, nur kurz nicht aufgepasst zu haben. Seine Unachtsamkeit führte am Dienstag, 12. Februar, gegen 18.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden von mindestens 10.000 Euro. Der Autofahrer aus Marburg blieb unverletzt.

Er war mit seinem Kombi unterwegs auf der Bundesstraße 253 von Oberdieten nach Dillenburg, als er auf den Grünstreifen rechts neben der Straße geriet. Das passierte genau da, wo die Leitplanke beginnt. Der Pkw fuhr dadurch auf die Leitplanke und blieb nach einer entsprechenden Rutschpartie knapp 50 Meter weiter obendrauf stehen. Ein Abschleppwagen barg den erheblich beschädigten Pkw. Zum Schaden am Auto kommen dann noch die über die gesamten 50 Meter beschädigten Schutzplanken. Glücklicherweise musste die benachrichtigte Feuerwehr weder zur Bergung des Mannes noch zur Sicherung etwaige Betriebsstoffe eingreifen.
Hinweise auf eine Ablenkung durch elektronische Geräte oder eine Müdigkeit ergaben sich bei der Unfallaufnahme nicht.

Hartenrod – Seitenabstand zu gering

Die Polizei Biedenkopf ermittelt nach einer Unfallflucht, die sich am Montag, 11. Februar, gegen 17.30 Uhr auf der Höhe des Anwesens Hauptstraße 34 ereignete.

Zu dieser Zeit fuhr ein Pkw mit Dillenburger Kennzeichen mit einem zu geringen Seitenabstand an einem im markierten Haltebereich stehenden schwarzen Opel Adam vorbei und streifte und beschädigte dessen linken Außenspiegel. Der allein im Autositzende Fahrer hielt danach nicht an und fuhr weiter. Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0 in Verbindung zu setzen.

Marburg (Waldtal) – Kollision zwischen Radfahrerin und grauem Mercedes Kombi

“So kann man sich nach einem Unfall nun gar nicht verhalten!” Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und sucht dringend nach Zeugen. Gefahndet wird nach dem Unfall am Dienstag um 18 Uhr kurz vor der Einmündung des Ginseldorfer Weg auf die Panoramastraße nach einem grauen Mercedes Kombi.

Das Auto, möglicherweise ein Mietwagen, allerdings ohne jede Werbung oder Aufschrift, war mit zwei Männern besetzt. Der Fahrer hatte auf dem Weg zur Panoramastraße kurz vor der Einmündung etwa auf Höhe der Bushaltestelle noch eine 22-jährige Radfahrerin überholt. Nach dem Wiedereinscheren kurz vor der Radlerin trat der Fahrer wegen der Einmündung auf die Bremse. Die Radlerin kollidierte daraufhin mit dem Heck des Kombis, schleuderte dadurch gegen das Auto und prallte auch noch gegen ihren Fahrradlenker. Sie zog sich mehrere Prellungen zu.

Zunächst stieg der Fahrer, ein 25 bis 30 Jahre alter, etwa 1,80 Meter großer Mann mit sportlich schlanker Figur, ganz kurzen blonden Haaren und 3-Tage-Bart aus.
Er fragte kurz “Wie geht´s?”, um sich dann eingehend seinem Auto zu widmen und auf einen Schaden zu untersuchen. Auch der Beifahrer, ein etwa gleichaltriger Mann mit dunkelblonden Haaren und etwas ausgeprägterem 3-Tage-Bart stieg aus. Er kümmerte sich nur um das Auto, äußerte aber dann vor dem Einsteigen “Heute ist dein Glückstag”.
Beide Männer setzten sich dann ins Auto und fuhren weg, ohne die Personalien zu hinterlassen. Am Mercedes war wohl kein Schaden entstanden. Ob das blaue Trekkingrad einen Schaden hat, steht noch nicht fest.

Wer hat die Kollision zwischen dem Kombi und dem Rad gesehen? Wer kann Angaben machen, die zur Identifizierung der beiden jungen Männern in dem Kombi führen könnten? Hinweise bitte an den Unfallfluchtsachbearbeiter bei der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Caldern – Einbruch in Kfz.-Werkstatt

Durch ein in zwei Meter Höhe gelegenes eingeschlagenes Fenster drangen Einbrecher in die Räume einer Kfz.-Werkstatt in der Straße Zum Wollenberg ein. Der oder die Täter lösten die Alarmanlage aus, was sie letztlich in die Flucht trieb. Ein Sparschwein aus dem Gebäude lag unversehrt vor dem Gebäude, ob auf der Flucht verloren oder bewusst zurückgelassen steht nicht fest.

Wer hat zur Tatzeit in der Nacht zum Mittwoch gegen 03.40 Uhr verdächtige Beobachtungen rund um den Tatort gemacht? Wer hat Personen und/oder Fahrzeuge gesehen? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Dautphetal/Breidenbach/Marburg- Kontrollen

Am Dienstag und in der Nacht zum Mittwoch gab es Kontrollstellen der Polizei in Dautphetal in Breidenbach und in Marburg. An der Mittelpunktschule gab es eine Kombinationskontrolle zwischen Schulwegsicherung und Geschwindigkeitsüberwachung.

Zwischen 09.45 und 11.30 fuhren 11 der 39 gemessenen Autofahrer zu schnell. Alle bewegten sich dabei in einem Bereich, der mit einem Verwarnungsgeld geahndet werden konnte.
Darüber hinaus führte die Polizei etliche Gespräche mit den Fußgängern, Radfahrern und motorisierten Zweiradfahrern.

In die allgemeine Verkehrskontrolle zwischen 00.25 und 02 Uhr in Breidenbach gerieten 18 Pkw und 5 Lastwagen. Zwei Lastwagenfahrer mussten wegen der Überschreitung der zulässigen Geschwindigkeit ein Verwarnungsgeld bezahlen, ein Autofahrer musste sich abholen lassen weil sein Alkotest mit 0,67 Promille positiv reagierte. Er muss sich demnächst wegen des Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz verantworten.

Die Kontrollstelle in der Universitätsstraße in Marburg endete um 23.55 Uhr für einen 19-Jährigen aus Gießen wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss. Er räumte einen zwei Tage zurückliegenden Betäubungsmittelkonsum ein.
Er musste mit zur Blutprobe und seinen Autoschlüssel einem fahrtüchtigen Mitfahrer übergeben.

Marburg – Rückleuchte gestohlen

Vom Gebrauchtwagenplatz eines Autohauses in der Afföllerstraße stahl ein Dieb die hintere linke Beleuchtungseinheit eines roten Mazda 3. Nach den Spuren hebelte der Dieb das Fahrzeugteil gewaltsam heraus, wodurch er einen zusätzlichen Sachschaden von mindestens 900 Euro anrichtete. Die Tat war von Sonntag auf Montag zwischen 19 und 08 Uhr.

Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg – Kratzer und Dellen auf der Motorhaube

Nach den Spuren sieht es ganz so aus, als sei jemand über die Motorhaube gelaufen. Der dabei entstandene Schaden durch erhebliche Kratzer und mindestens 2Dellen beläuft sich auf mindestens 1000 Euro.
Der betroffene silberne VW Golf parkte zur Tatzeit zwischen 19 Uhr am Freitag und 20 Uhr am Samstag, 03. Februar ordnungsgemäß in einer Parkbucht auf Höhe des Anwesens Frankfurter Straße 50. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Mornshausen a.D. – Pflasterstein zerstört Scheibe

Zwischen 14.20 Uhr am Samstag und 18.20 Uhr am Dienstag, 12. Februar, flog ein tatorteigener Pflasterstein durch eine Scheibe des Vereinsheims des TSV 1920 Mornshausen in der Ameloser Straße. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Aus dem Sportheim fehlt nichts.

Wer hat in der genannten Zeit Bewegung am Sportheim wahrgenommen? Wer hat dort Personen und/oder Fahrzeuge gesehen? Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.