Kassel: Erneuter Raubüberfall auf Spielothek in Weserstraße – Kripo sucht Zeugen

Polizeiauto Symbolbild
Polizeiauto Symbolbild

Kassel – (ots) – Erneut überfiel in der Nacht zum heutigen Freitag ein maskierter Unbekannter die Spielothek in der Kasseler Weserstraße. Abermals erbeutete der Täter, der mit einer Schusswaffe drohte, nur einen geringen Bargeldbetrag.

Die Spielhalle war bereits in der Nacht zuvor das Ziel eines bislang unbekannten Räubers gewesen.Die Ermittlungen der Kasseler Kripo laufen derzeit auf Hochtouren. Die Beamten des zuständigen Raubkommissariats 35 schließen derzeit nicht aus, dass es sich in beiden Fällen um ein und denselben Täter gehandelt haben könnte, ermitteln aber momentan noch in alle Richtungen. Dabei suchen sie nun in beiden Fällen nach Zeugen, die zu den fraglichen Zeiten verdächtige Beobachtungen im Bereich des Tatorts gemacht haben.

Gegen Mitternacht war der Räuber, der sein Gesicht mit einer schwarzen Maskierung verdeckt hatte, in die Spielhalle in der Weserstraße, zwischen Ysenburgstraße und Magazinstraße, gekommen. Mit einer Pistole bedrohte er den Angestellten und zwang ihn, das Bargeld aus der Kasse auszuhändigen. Mit dem geringen Geldbetrag ergriff der Täter anschließend die Flucht in unbekannte Richtung.

Die sofort eingeleitete großangelegte Fahndung blieb bislang ohne Erfolg. Der Mitarbeiter, der bereits bei dem Überfall in der Nacht zuvor Opfer geworden war, blieb zumindest körperlich ein weiteres Mal unverletzt, steht aber unter dem Eindruck der Tat.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:
  • ca. 20 bis 30 Jahre alt, schlank, etwa 1,75 Meter groß, komplett dunkel gekleidet, dunkle Jacke mit aufgezogener Kapuze, schwarze Maskierung mit Augenöffnungen

Die Ermittler des Kommissariats 35 bitten Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Raubüberfall gemacht haben, sich unter Tel. 0561 – 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.