Weinheim: Großer Weinheimer Sommertagszug am Sonntag, 11. März 2018

2000 Kinder heizen Väterchen Frost ein (Foto: Stadtverwaltung Weinheim)
2000 Kinder heizen Väterchen Frost ein (Foto: Stadtverwaltung Weinheim)

Weinheim – So lange kalt und grau war es schon eine ganze Weile nicht mehr. Von alleine, so scheint es, geht der Winter dieses Jahr nicht. Da braucht es schon besondere Maßnahmen wie den Weinheimer Sommertagszug, er ist besonders traditionsreich und der größte an der Bergstraße. Er findet am 11. März 2018 statt; am Ende wird mitten auf dem Marktplatz der Winter verbrannt, symbolisch in Form eines mehrere Meter hohen Schneemanns aus Stoff.

Der Sommertagszug in Weinheim, der sich seit über 110 Jahren immer am Sonntag „Laetare“ durch die Stadt schlängelt, zählt auch in diesem Jahr an die 60 Zugnummern. Es sind geschmückte Wagen und Fußgruppen; das verspricht wieder einen bunten, lebendigen und frühlingshaften Umzug von der Peterskirche bis zum Marktplatz. Insgesamt werden es – inklusive der Musikanten in acht begleitenden Musikgruppen – rund 3000 Teilnehmer sein, etwa 2000 hiervon sind Kinder, weil die meisten Schulen und Kindergärten dabei sein. Frühlingslieder wie „Winter ade“ und die Weinheimer Sommertagshymne „Schdrischdraschdro, der Summerdag is do“ ertönen in den Straßen. Um 14 Uhr setzt sich der Zug an der Peterskirche in Bewegung, eine knappe Stunde später trifft er am Marktplatz ein. Die größeren Grundschulen sind mit teilweise mehr als 200 Personen „am Zug“

Ein begehrter Platz für Zuschauer ist die Bahnhofstraße, weil sich der Zug dort in einer Kehre selbst begegnet. Dort wimmelt es vor Frühling. In der Bahnhofstraße wird auch der aus Weinheim stammende Radiomoderator Frank Schuhmacher gemeinsam mit Sommertagszug-Kennerin Christina Eitenmüller die Zugnummern erklären.

Der Weinheimer Sommertagszug hat Volksfestcharakter. Wie schon seit über 110 Jahren, so schlängelt sich der bunte Wurm durch die Innenstadt. Wenn sich der Schneemann den Flammen ergibt, ist der Winter endlich und endgültig besiegt. Dann können die Weinheimer und ihre Gäste die Attraktionen der Stadt genießen. Wenn es der Frühling gut meint, kann man in den Cafés und Kneipen des Marktplatzes sogar schon draußen sitzen, oder oben von einer der beiden Burgen einen Blick auf Bergstraße und Rheinebene werfen, die gerade den Winter abgeschüttelt haben. Denn dafür ist der Sommertagszug ja da.

Das Parken auf den öffentlichen Parkplätzen ist in Weinheim sonntags sowieso kostenlos. Auch das Museum der Stadt hat sonntags geöffnet.

INFO: Sommertagszug in Weinheim, Sonntag, 11. März 2018, 14 Uhr, größter Sommertagszug der Bergstraße mit fast 3000 Teilnehmern, darunter rund 2000 Kindern, in der Innenstadt kostenloses Parken.