gruenschnittcontainer
ASK stellt Sammelcontainer für Grünabfälle auf (Foto: Stadtverwaltung Kaiserslautern)

Kaiserslautern – An den Wochenenden vom 17. März bis einschließlich 29. April stellt die Stadtbildpflege Kaiserslautern Großraumcontainer für die Sammlung von Grünabfällen in Kaiserslautern auf. Gartenbesitzer können auf diese Weise ihre Abfälle wie Baum- und Strauchschnitt, Rasenschnitt, Laub sowie Blumen und Pflanzen aus Haus und Garten bequem entsorgen.

Die festgelegten Containerstandorte und die jeweiligen Standzeiten sind auf der Homepage der Stadtbildpflege unter www.stadtbildpflege-kl.de veröffentlicht. Darüber hinaus werden sie am 14. März im Amtsblatt der Stadt Kaiserslautern bekannt gegeben.

Kunststoffsäcke, Blumentöpfe, Drähte, Steine und Sperrmüll gehören nicht in die Grünabfallcontainer. Auch Erdaushub ist von der Annahme ausgeschlossen. „Das Aussortieren der Fehlwürfe verursacht zusätzliche Kosten. Diese tragen letztendlich alle Bürgerinnen und Bürger in Kaiserslautern“, informiert Rainer Grüner, Werkleiter der Stadtbildpflege.

Während des gesamten Jahres können haushaltsübliche Mengen Grünabfall kostenfrei auf den städtischen Wertstoffhöfen in der Daennerstraße 17, Pfaffstraße 3 und Siegelbacher Straße 187 abgegeben werden. Auch der Wertstoffhof bei der Zentrale Abfallwirtschaft Kaiserslautern (ZAK) im Kapiteltal nimmt haushaltsübliche Mengen unentgeltlich entgegen.

Für größere Grünschnittmengen bietet sich ein Grünschnittcontainer vor der eigenen Haustür an. Informationen und Preise dazu gibt es beim Containerdienst der Stadtbildpflege unter der Telefonnummer 0631/365-1700 sowie info@stadtbildpflege-kl.de.