Symbolbild (Foto: Pixabay)
Symbolbild (Foto: Pixabay)

Bad Dürkheim (ots) – Am Dienstag, 02.01.2018, um 21:55 Uhr, sollte in Bad Dürkheim, auf der Gutleutstraße ein roter VW Passat, älteres Modell, von einer Polizeistreife kontrolliert werden.

Der 25-jährige Fahrer, amtlich gemeldet in Weisenheim am Sand, versuchte sich dieser Kontrolle durch Flucht zu entziehen. Hierbei befuhr er die Mannheimer Straße in Richtung Innenstadt mit über 100 km/h und passierte zwei Lichtsignalanlagen (LSA) bei Rotlicht. An einer dieser LSA, am Bahnhof, warteten mehrere Fußgänger, glücklicherweise hatte noch niemand die Fahrbahn betreten.

Der Fahrer setzte seine Flucht durch das Stadtgebiet Bad Dürkheim fort. Im Bereich des Ausbauendes der B 271, in der Nähe des Gewerbegebiets Bruchstraße, prallte der Pkw im Kurvenbereich gegen eine Leitplanke, der Fahrer flüchtete aber dennoch unbeirrt weiter. Im Bereich des Triftwegs musste der Fahrer eines schwarzen Pkw, der gerade aus seinem Fahrzeug ausgestiegen war, wieder ins Fahrzeug zurückspringen, um nicht vom flüchtenden Pkw erfasst zu werden.

Auch jetzt flüchtete der Fahrer des VW Passat weiter und durchbrach im Wendehammer in der Dresdener Straße einen Metallsperrpfosten, fuhr durch mehrere Gärten, über Fußwege und an Hauseingängen vorbei, bevor er auf einen Betonpoller auffuhr und nicht mehr weiter kam. Der Fahrer und sein 29-jähriger Beifahrer verließen das Fahrzeug und versuchten zu Fuß weiter zu flüchten. Beide Personen konnten jedoch nach kurzer Flucht durch die eingesetzten Beamten gestellt und festgenommen werden.

Grund für die rücksichtslose Flucht des 25-jährigen dürfte die Tatsache gewesen sein, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Hinweise auf Alkohol- oder Drogenkonsum konnten nicht erlangt werden. Insgesamt ist bei der Flucht ein Sachschaden von mindestens 10.000,- Euro entstanden, Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Die Polizei sucht nach Zeugen, insbesondere den o. g. Fußgängern bzw. dem Fahrer des schwarzen Pkw im Triftweg! Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Dürkheim, Tel. 06322 / 963-0, oder per E-Mail pibadduerkheim@polizei.rlp.de.